Rätselhafte Todesfälle zweier Jugendlicher

Bad Kreuznach - Eine 16-jähriges Mädchen wird nach einem Gewaltverbrechen tot gefunden. Bereits einen Tag zuvor fährt ein 21-Jähriger frontal gegen einen Baum. Die beiden waren ein Paar.

Ein 16-jähriges Mädchen ist im rheinland-pfälzischen Polch (Kreis Mayen-Koblenz) Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Ihre Leiche war am frühen Dienstagmorgen in einem Industriegebiet gefunden worden, wie ein Sprecher des zuständigen Polizeipräsidiums in Koblenz auf dapd-Anfrage sagte.

Die Polizei vermutet einen Zusammenhang des Tötungsfalls mit einem Autounfall am Montagabend zwischen Bosenheim und Pfaffen-Schwabenheim bei Bad Kreuznach. Dort war ein 21-Jähriger frontal gegen einen Baum gefahren. Er starb noch am Unfallort an seinen Verletzungen. Nach dapd-Informationen bestand zwischen den beiden Opfern eine Beziehung. Der Mann hatte eine Wohnung in Bosenheim. Das Mädchen lebte noch in Polch.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker zum Amoklauf: Hunderte Schüler demonstrieren für schärfere Waffengesetze
Bei dem Amoklauf an einer Schule in Parkland (US-Bundesstaat Florida) sind am Mittwoch 17 Menschen gestorben. Nun kommen immer mehr Details zum Attentäter ans Licht. Wir …
News-Ticker zum Amoklauf: Hunderte Schüler demonstrieren für schärfere Waffengesetze
Erzieherin vergisst 3-Jährige auf Spielplatz - Kurz darauf ist sie tot
Es ist ein tragischer Vorfall, der sich in Moskau ereignete: Eine Erzieherin vergisst ein kleines Mädchen auf dem Spielplatz. Nur kurze Zeit später ist die 3-Jährige tot.
Erzieherin vergisst 3-Jährige auf Spielplatz - Kurz darauf ist sie tot
Lotto am 17.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 17.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Vier Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 17.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Erdbeben erschüttert Südwesten Großbritanniens 
Am Samstagnachmittag kam es zu einem Erdbeben im Südwesten von Großbritannien. Über Schäden ist zunächst nichts bekannt. 
Erdbeben erschüttert Südwesten Großbritanniens 

Kommentare