+
Die Autobahn A4 bei Rurscholle zwischen Weisweiler und Düren (Nordrhein-Westfalen) war am Montag stundenlang gesperrt. Der mutmaßliche Messerstecher wurde hier von einem Auto erfasst und getötet.

Starb auf Autobahn

Rätselhafter Messerstecher stammte aus Irland

Aachen - Der Fall des mysteriösen Messerstechers, der drei Menschen getötet haben soll und dann selbst überfahren wurde, gibt den Ermittlern weiter Rätsel auf.

Der mysteriöse Messerstecher von Aachen ist identifiziert. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft vom Donnerstag handelt es sich um einen 27 Jahre alten Iren. Der Mann soll drei Menschen im Raum Aachen niedergestochen haben. Anschließend wurde er auf der Autobahn überfahren und kam ums Leben.Der 27-Jährige habe in seiner Heimat erhebliche Straftaten, vor allem Eigentumsdelikte, begangen und im Gefängnis gesessen, sagte der Sprecher der Aachener Staatsanwaltschaft, Jost Schützeberg. Nach seiner Entlassung aus der Haft sei er mit einer Gruppe anderer Iren in Europa unterwegs gewesen. „Er war nicht flüchtig“, sagte Schützenberg.

Der Mann hatte nach Erkenntnissen der Ermittler in der Nacht zu Montag in Aachen einen Taxifahrer und einen Anwohner mit einem Messer schwer und auf einem Autobahnparkplatz an der A4 einen LKW-Fahrer lebensgefährlich verletzt. Beim Versuch, die Autobahn zu überqueren, wurde der 27-Jährige von einem Auto erfasst und starb sofort. „Damit sind die Ermittlungen abgeschlossen“, sagte der Behördensprecher. Wegen der ungeklärten Fragen etwa zum Motiv bleibe der Fall aber weiter rätselhaft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Die Großwildjagd war seine Leidenschaft - bis die Natur auf geradezu ironische Weise zurückschlug. Jetzt hat die Tochter des getöteten Großwildjägers ihres Vaters auf …
Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Manchester -  Nach dem Anschlag bei einem Konzert der Sängerin Adriana Grande, sind alle folgenden Konzerte vorerst abgesagt. Mehr im Video.
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Düsseldorf (dpa) - Trotz aller Bemühungen um gesunde Ernährung bleibt die Currywurst mit Pommes frites das Lieblingsessen der Deutschen in der Betriebskantine.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr
Hier im Eis sollten zig millionen Pflanzensamen sicher lagern, für den Fall der Fälle. Jetzt ist das Depot selbst vom Klimawandel bedroht.
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr

Kommentare