In Irland

Räuber klauen mehr als 15.000 Flaschen Whiskey

Dublin - Bei einem Raubüberfall am helllichten Tag hat eine Räuber-Bande in Irland mehr als 15.000 Flaschen Whiskey erbeutet.

Die mit Eisenstangen bewaffneten Räuber hätten die Mitarbeiter eines Lagers in einem Vorort von Dublin gefesselt und 15.480 Flaschen Whisky mit zwei Lastern abtransportiert, teilte die Polizei am Montag mit. Auch einige Flaschen Gin nahmen sie bei der Tat Mitte November mit.

Von den Tätern fehlte zunächst jede Spur. Die Ermittler vermuten, dass der Alkohol jetzt vor Weihnachten auf dem Schwarzmarkt verkauft werden soll. Der Marktwert der Flaschen im Einzelverkauf liegt demnach bei mehreren hunderttausend Euro.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experte: Haie vor Mallorcas Küste "keine wirkliche Gefahr"
Palma (dpa) - Trotz der Haisichtungen vor Mallorca müssen sich Urlauber einem Experten zufolge keine großen Sorgen vor einem Angriff machen.
Experte: Haie vor Mallorcas Küste "keine wirkliche Gefahr"
Enkel in Haft nach Doppelmord an Unternehmer-Ehepaar
Nach mehr als drei Monaten scheint der Doppelmord an einem Unternehmer-Ehepaar aus Wuppertal nun geklärt. Gegen ihren Enkel wurde Haftbefehl erlassen.
Enkel in Haft nach Doppelmord an Unternehmer-Ehepaar
Handbremse vergessen: Vater und Tochter von Auto überrollt
Ein schlimmer Unfall ereignete sich im Saarland. Ein Vater vergaß, bei seinem Auto die Handbremse zu ziehen, als er nach seiner Tochter sah.
Handbremse vergessen: Vater und Tochter von Auto überrollt
Gericht: Berliner Polizisten dürfen nicht zu klein sein
Eine Frau ist mit ihrer Klage gegen eine Vorschrift der Berliner Polizei zur Mindestgröße von Polizisten gescheitert. 
Gericht: Berliner Polizisten dürfen nicht zu klein sein

Kommentare