+
Räuber haben mit einem Traktor einen Geldautomaten aus der Bank gerissen.

Rabiate Methode

Räuber reißen mit Traktor Geldautomat aus Bank

Vettweiß - Immer wieder haben es Räuber auf Geldautomaten abgesehen. Nun haben Täter eine neue Methode eingesetzt.

Brachiale Räuber haben mit einem Traktor einen Geldautomaten aus einer Bank in Nordrhein-Westfalen gerissen. Die vier Täter verwüsteten dabei am Morgen den Vorraum der betroffenen Sparkassen-Filiale in Vettweiß, wie die Polizei in Düren mitteilte.

Anschließend luden sie den Geldautomaten in einen Kleintransporter und flüchteten, wie aus ersten Zeugenaussagen hervorgehe. Den vermutlich gestohlenen Traktor ließen sie zurück. Die Polizei versucht, den Besitzer zu ermitteln.

Anwohner berichteten der Polizei von mehreren maskierten Räubern. Wie viel Geld sie erbeuteten, war zunächst unklar.

Auch die Serie der Sprengattacken auf Geldautomaten reißt in Nordrhein-Westfalen nicht ab. Unbekannte Täter leiteten am Donnerstagmorgen in Baesweiler bei Aachen Gas in einen Geldautomaten ein, teilte die Polizei in Aachen mit. Anwohner hörten die Explosion und alarmierten die Polizei. Die Täter flüchteten. Ob sie Geld erbeuteten, war zunächst unklar.

Nordrhein-Westfalen wird schon seit längerer Zeit von Banden heimgesucht, die Geldautomaten in die Luft jagen. Das Landeskriminalamt hat 2016 schon mehr als 20 Angriffe auf Geldautomaten registriert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt
Sydney - Ein Taucher ist am australischen Great Barrier Reef von einem Hai angegriffen und schwer verletzt worden.
Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt
Berghotel-Unglück: Suche nach Verschütteten geht weiter
Rom -Der Papst schickt eine emotionale Botschaft in die Abruzzen: „Danke für Eure Nähe, für Eure Arbeit, für Eure konkrete Hilfe. Grazie“, ruft er den Rettungskräften …
Berghotel-Unglück: Suche nach Verschütteten geht weiter
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen
Budapest - Nach dem schweren Unfall eines ungarischen Busses in Norditalien ermittelt die ungarische Polizei beim betroffenen ungarischen Reiseunternehmen.
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Brückenpfeiler und fängt sofort Feuer. Ein Schülerausflug endet auf grausame Weise, viele junge Menschen sterben. Medien …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare