Räuber schießt auf Flucht eine Frau an

Köln - Ein bewaffneter Räuber hat bei seiner Flucht eine Frau angeschossen. Sie war ihm nach dem Überfall auf ein Juweliergeschäft gefolgt. Besonders auffällig war die Kleidung, die er gewählt hatte:

Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte der Mann am Freitag in Köln  ein Juweliergeschäft überfallen. Während sich die Angestellten im hinteren Teil des Ladens verbarrikadieren konnten, schoss der Mann mit seiner Waffe auf die Vitrinen, um so an den Schmuck zu gelangen.

Anschließend flüchtete er zu Fuß, wobei er von mehreren Zeugen verfolgt wurde. Als der Täter dies bemerkte, drehte er sich herum und schoss einer Frau ins Bein. Die Polizei warnte ausdrücklich vor dem Täter, nach dem mit einem Großaufgebot gefahndet wurde. Er trug eine orange Warnweste und einen weißen Bauarbeiterhelm.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Moral und Emotion pushen Posts
Was geht viral? Für politische Posts in sozialen Netzwerken haben Forscher eine Antwort gefunden. Ein Ergebnis auch: Die hohe Reichweite beschränkt sich hauptsächlich …
Moral und Emotion pushen Posts
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Als eine Gruppe Jugendlicher einen geklauten Autoscooter nach Hause schieben wollte, wurden sie der Polizei gemeldet. Dennoch konnten die Diebe entkommen.
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Grenfell Tower: Hersteller der Außenverkleidung zieht Konsequenzen
Der Hersteller der Außenverkleidung, die beim Hochhausbrand im Londoner Grenfell Tower wie ein Brandbeschleuniger gewirkt hatte, will sein Material nicht mehr in …
Grenfell Tower: Hersteller der Außenverkleidung zieht Konsequenzen
Fotofalle in Umkleidekabine für Bombe gehalten
Dass er eine Fotofalle in der Umkleidekabine eines Kleidungsgeschäfts versteckt hatte, dürfte einem 28-Jährigen aus Tschechien teuer zu stehen kommen.
Fotofalle in Umkleidekabine für Bombe gehalten

Kommentare