1 von 8
Tragödie am Bahnübergang: Beim Zusammenstoß eines Busses mit einer Lokomotive sind in der Ukraine mindestens 42 Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen zwei Kinder.
2 von 8
Tragödie am Bahnübergang: Beim Zusammenstoß eines Busses mit einer Lokomotive sind in der Ukraine mindestens 42 Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen zwei Kinder.
3 von 8
Tragödie am Bahnübergang: Beim Zusammenstoß eines Busses mit einer Lokomotive sind in der Ukraine mindestens 42 Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen zwei Kinder.
4 von 8
Tragödie am Bahnübergang: Beim Zusammenstoß eines Busses mit einer Lokomotive sind in der Ukraine mindestens 42 Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen zwei Kinder.
5 von 8
Tragödie am Bahnübergang: Beim Zusammenstoß eines Busses mit einer Lokomotive sind in der Ukraine mindestens 42 Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen zwei Kinder.
6 von 8
Tragödie am Bahnübergang: Beim Zusammenstoß eines Busses mit einer Lokomotive sind in der Ukraine mindestens 42 Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen zwei Kinder.
7 von 8
Tragödie am Bahnübergang: Beim Zusammenstoß eines Busses mit einer Lokomotive sind in der Ukraine mindestens 42 Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen zwei Kinder.
8 von 8
Tragödie am Bahnübergang: Beim Zusammenstoß eines Busses mit einer Lokomotive sind in der Ukraine mindestens 42 Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen zwei Kinder.

Zug rammt Bus – Dutzende Tote in der Ukraine

Kiew - Zug rammt Bus – Dutzende Tote in der Ukraine

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder
Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder
Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge
Melbourne - Ein Autofahrer ist im Hauptgeschäftsviertel im australischen Melbourne absichtlich in die Menschenmenge gerast. Drei Menschen starben, 20 wurden verletzt.
Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge
Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote
Amatrice - Im italienischen Erdbebengebiet hat eine Lawine ein Hotel verschüttet. Die Rettungskräfte kämpfen mit den Schneemassen, um mögliche Überlebende zu retten. 
Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Kommentare