+
Der Tanklastwagen brannte völlig aus.

Schrecklicher Unfall in Pakistan

Bus rammt Tanklastwagen:62 Tote

Islamabad - Schwerer Unfall in Pakistan: Ein Tanklaster fährt in einen Bus, mindestens 62 Menschen verbrennen bei lebendigem Leib. Einige Passagiere, die auf dem Dach saßen, überleben.

Bei einem schweren Verkehrsunfall nahe der südpakistanischen Küstenstadt Karachi sind am Sonntag mindestens 62 Menschen ums Leben gekommen. Viele der Opfer, darunter zahlreiche Frauen und Kinder, seien bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, nachdem ihr Bus mit einem Tanklaster kollidierte und in Brand geriet, sagte eine Ärztin. Viele Opfer könnten wohl nur durch DNA-Tests identifiziert werden.

Die Ärztin Semi Jamali im Jinnah-Krankenhaus in Karachi, wohin die Leichen gebracht wurden, sagte der Nachrichtenagentur AFP, viele der Körper seien bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Mehrere Leichen seien miteinander verschmolzen, darunter etliche Kinder und Frauen, sagte Jamali. "Sie sind nicht mehr wiederzuerkennen. Sie können nur durch DNA-Tests identifiziert werden." Die Behörden bestätigten dies.

Gul Hassan aus Karachi sagte, er habe bei dem Unglück neun Angehörige verloren, darunter das 80 Jahre alte Familienoberhaupt. "Sie reisten alle im selben Bus. Ich kann keinen von ihnen erkennen, die Leichen sind komplett verbrannt", sagte Hassan.

Ein Augenzeuge des Zusammenstoßes, Ikhtiyar Ali, sagte: "Ich saß auf dem Dach des Busses, als ich sah, dass der Tankwagen ihn rammte und eine Minute später fing er Feuer." Mit zwei anderen sei er vom Dach gesprungen, um sich in Sicherheit zu bringen.

Nach Angaben der Polizei waren in dem überladenen Bus mehr als 60 Menschen von Karachi in die Stadt Shikarpur unterwegs. Einige Passagiere überlebten demnach das Unglück durch einen Sprung aus dem Fenster.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der Tanklaster auf einem maroden Straßenabschnitt auf der falschen Fahrbahnseite unterwegs. Es werde geprüft, ob der Lkw-Fahrer die alleinige Verantwortung für den Unfall habe, erklärte die Polizei. In Pakistan ereignen sich immer wieder schwere Verkehrsunfälle. Gründe dafür sind schlechte Straßenverhältnisse, unzulänglich gewartete Fahrzeuge und riskante Fahrweisen.

AFP/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Bielefeld - Teure Anrufe bei einer Sex-Hotline ließen erst die Telefonrechnung explodieren, und dann einen Mann, als der feststellte, dass der Nachbar sie getätigt …
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Forscher: Das war Ötzis letzte Mahlzeit
Wien/Bozen - Neue Erkenntnisse zum Gletschermann Ötzi. Sein Mageninhalt wurde analysiert: Die letzte Mahlzeit des „Iceman“ war wohl eine kulinarische Köstlichkeit.
Forscher: Das war Ötzis letzte Mahlzeit

Kommentare