+
Einsatzkräfte der spanischen Zivilgarde führen den festgenommenen Mafioso ab.

In einem Pub in Marbella

Ranghoher Mafioso in Spanien gefasst

Madrid - Jahrelang war er auf der Flucht. Jetzt fasste die spanische Polizei einen als sehr gefährlich geltenden 55-jährigen Camorra-Mafioso in Marbella.

Die spanische Polizei hat im Luxusbadeort Marbella einen europaweit gesuchten italienischen Mafioso gefasst, der seit 2009 auf der Flucht war. Der als sehr gefährlich geltende 55-jährige Mann sei ein ranghohes Mitglied einer Gruppe des in Neapel und Umgebung aktiven Camorra-Clans, teilte die paramilitärische Guardia Civil (Zivilgarde) am Freitag mit.

Der Mafioso sei nach Hinweisen der italienischen Behörden in einem Pub in Marbella ausfindig gemacht worden. Um andere Gäste nicht zu gefährden, sei er aber erst nach Verlassen des Lokals verhaftet worden. Er habe keinen Widerstand geleistet, hieß es.

Den Erkenntnissen zufolge hatte der Mann sich seit mehreren Jahren an der Costa del Sol in der südspanischen Provinz Málaga aufgehalten. Dort habe er als Vermittler agiert zwischen in Spanien ansässigen Drogenhändlergruppen und Organisationen aus Neapel, die große Mengen Haschisch und Kokain gekauft hätten. In Italien sei er bereits 16 Mal unter anderem wegen Drogenhandels, Bildung krimineller Vereinigungen und Körperverletzung verurteilt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entlaufener Tiger in Paris sorgt für Furore - Besitzer erschießt das Tier
Ein entlaufener Tiger ist in Paris erschossen worden. Die 200 Kilogramm schwere Raubkatze war am späten Freitagnachmittag aus einem Zirkus im Südwesten der Stadt …
Entlaufener Tiger in Paris sorgt für Furore - Besitzer erschießt das Tier
Eurojackpot am 24.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 24.11.2017: Hier finden Sie heute alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 24.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Nach Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung
Menschen berichten von Schüssen im Zentrum Londons, Panik bricht aus. Zwei U-Bahn-Stationen werden vorübergehend evakuiert. In sozialen Netzwerken überschlagen sich die …
Nach Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung
Verschollenes U-Boot: Marine hat Hoffnung auf Überlebende aufgegeben
Die Hoffnung ist verloren. Das U-Boot „ARA San Juan“ ist seit über einer Woche verschollen. Die Marine glaubt nicht mehr, dass es noch Überlebende gibt.
Verschollenes U-Boot: Marine hat Hoffnung auf Überlebende aufgegeben

Kommentare