Rasende Grimassenschneider fliegen auf

Eschwege - Aus purem Spaß ließ sich ein Pärchen ohne Nummernschild mit hoher Geschwindigkeit von einer Radarfalle blitzen. Doch ihr Plan, nicht erwischt zu werden, ging nicht auf.

Nach wochenlanger Arbeit hat die Polizei in Nordhessen ein Pärchen ermittelt, das ohne Nummernschild in eine Radarfalle gerast ist. Wie die hessische Polizei am Donnerstag mitteilte, hatten sich die beiden im Februar grimassenschneidend in Großalmerode mit 120 Stundenkilometern blitzen lassen - waren aber der Meinung gewesen, nicht erkannt zu werden.

Die verrücktesten Blitzer-Bilder

Die verrücktesten Blitzer-Bilder

Doch den Beamten gelang es, dem 25-Jährigen und seiner 23 Jahre alten Beifahrerin die Tat nachzuweisen. Doppelt Pech: Weil die beiden Grimassenschneider vorsätzlich zu schnell fuhren, müssen sie statt 480 Euro jetzt 960 Euro Strafe zahlen.

Die irrsten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare