Gesicht von Messern zerfetzt

Rasenmäher tötet Schlossherren

Weißenberg - Horror-Unfall bei Gartenarbeiten: Der Eigentümer von Schloss Drehsa in der Lausitz ist unter den Rasentrecker geraten und grausam zu Tode gekommen.

Bei dem Verunglückten handelt es sich um den 35 Jahre alten Gutsbesitzer und Freiherrn, teilte die Polizei am Mittwoch mit und bestätigte damit entsprechende Medienberichte.

Nach ersten Ermittlungen kippte der Aufsitzmäher um und überschlug sich mitsamt Fahrer, als dieser damit am Dienstag an einem Hang arbeitete. Das Gerät begrub den Baron unter sich, wobei das laufende Mähwerk auf den Kopf des 35-Jährigen fiel. Der Mann erlitt so schwere Schnittverletzungen im Gesicht, dass er noch am Unglücksort starb. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf, auch wenn zur Zeit nichts auf eine Straftat hindeute. „Derzeit gehen wir von einem tragischen Unglück aus“, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann wird auf Gleise geschubst und anschließend am Hochkommen gehindert
Am Samstagmittag wurde eine junger Mann in Duisburg auf die Gleise an einer U-Bahnstation geschubst. Als er wieder hochklettern wollte, hinderte ihn der Täter daran.
Mann wird auf Gleise geschubst und anschließend am Hochkommen gehindert
Polizei stoppt Ford Mustang: Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Die Polizei Frankfurt stoppt einen Ford Mustang: Ein Tuning-Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig.
Polizei stoppt Ford Mustang: Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus
Die Polizei wird zu einem Einsatz mit einem riesigen Greifvogel gerufen - Jetzt haben die Beamten die Fotos des ungewöhnlichen Notrufs veröffentlicht.
Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Frauen schreien in Panik, Gäste verlassen ihre Tische: Im bekannten MTZ-Eiscafé "Tiziano" ist es zu einer wüsten Schlägerei gekommen. Dabei waren auch Waffen im Einsatz.
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion