Kontrolle wegen Hautfarbe?

Rassismus-Klage gegen Bundespolizisten

Stuttgart - Eine Klage gegen die Bundespolizei wegen der Kontrolle von Personen allein aufgrund von deren Hautfarbe ist am Mittwoch beim Verwaltungsgericht Stuttgart eingereicht worden.

Es geht dabei um einen 28-jährigen Angestellten, der im November in der ersten Klasse eines ICE zwischen Baden-Baden und Offenburg „als einziger Fahrgast im Waggon ohne erkennbaren Anlass offensichtlich wegen seiner Hautfarbe kontrolliert wurde“, wie dessen Anwalt mitteilte. Drei Bundespolizisten notierten demnach die Personalien und glichen sie mit polizeilichen Datenbanken ab. Als Grund wurde mitgeteilt, der Zug bewege sich im Grenzgebiet.

Ein ähnlicher Fall soll laut Anwaltskanzlei demnächst das Verwaltungsgericht Köln beschäftigen. Hierbei geht es um einen Mann, der ebenfalls im November im Bochumer Hauptbahnhof auf seine Lebensgefährtin wartete und ebenfalls wegen der Hautfarbe von zwei Bundespolizisten kontrolliert wurde. Die Begründung hieß, es würden Menschen aus Nordafrika und Syrien gesucht.

2012 hatte des Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz entschieden, Kontrollen nur wegen der Hautfarbe seien nicht mit dem Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes vereinbar. Die Kanzlei will in beiden Fällen vorschlagen, die Verfahren unmittelbar dem Bundesverfassungsgericht vorzulegen.

KNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Mensch Europas mit 116 Jahren in Spanien gestorben
Sie wurde 1901 in Südspanien geboren und ist nun mit 116 Jahren gestorben. Ana Vela Rubio war der wohl älteste Mensch Europas.
Ältester Mensch Europas mit 116 Jahren in Spanien gestorben
Mutter kauft ihren Kindern hunderte Geschenke - und eine Arbeitslose gibt über 2.000 Euro aus
Gleich zwei Fälle von absolutem Geschenke-Wahn sorgen für Aufsehen: Eine Mutter kauft ihren drei Kindern hunderte Geschenke. Und eine Arbeitslose gibt mehr als 2.000 …
Mutter kauft ihren Kindern hunderte Geschenke - und eine Arbeitslose gibt über 2.000 Euro aus
Polizei vermutet fast 100 Leichen im Bodensee
Gruselige Vorstellung: Im Bodensee sollen sich laut Einschätzung der Polizei etwa 100 Leichen befinden. Sie tauchen womöglich nie wieder auf.
Polizei vermutet fast 100 Leichen im Bodensee
Pharma-Milliardär und Ehefrau tot in Luxus-Haus gefunden
In Kanada sind der Milliardär Barry Sherman und dessen Ehefrau Honey tot in ihrem Haus in Toronto aufgefunden worden. Die Polizei meldete am Freitag zwei "verdächtige" …
Pharma-Milliardär und Ehefrau tot in Luxus-Haus gefunden

Kommentare