Verzweiflungstat rettete sie

Ratte attackiert Frau in U-Bahn

New York - Eine Ratte ist in einer New Yorker U-Bahn in das Hosenbein einer 40-Jährigen gekrochen. Dort begann das Tier, die Frau zu kratzen. Nur durch eine Verzweiflungstat wurde sie die Ratte wieder los.

Da sich die Ratte nicht aus der Hose schütteln ließ, musste sich die Frau vor allen Fahrgästen entblößen. Sie zog ihre Hose runter und riss sich das Tier vom Leib. "Ich hab sie beim Kopf gepackt, weil sie mich gekratzt hat und ich nicht wollte, dass sie mich beißt", erzählte die Hotelangestellte dem Nachrichtenportal nydailynews.com. Als die U-Bahn zum Stehen kam, ließ die 40-Jährige die Ratte fallen und flüchtete auf den Bahnsteig, um Hilfe zu holen.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Die Frau wurde schließlich ins Krankenhaus gebracht. Dort wurden die Kratzer versorgt und sie bekam eine Tetanus-Spritze. Obwohl mehrere U-Bahn-Angestellte nach der Ratte suchten, blieb das Tier spurlos verschwunden. Der Vorfall ereignete sich am Freitag im Berufsverkehr.

pie

 

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Der österreichische Wintersportort St. Anton am Arlberg ist wieder per Auto erreichbar.
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Genf (dpa) - Das Jahr 2017 war nach Angaben mehrerer Klima-Institutionen unter den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei habe es diesmal nicht wie in den …
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen

Kommentare