Polizei nimmt vier mutmaßliche Islamisten in Berlin fest

Polizei nimmt vier mutmaßliche Islamisten in Berlin fest

Ratten- und Flughundefleisch als Gemüse getarnt

Düsseldorf - Die Ladung aus Ghana war als Gemüse deklariert - doch drin war Fleisch von Ratten und Flughunden. Die Behörden fanden noch weitere Waren.

Außerdem fand der Zoll am Düsseldorfer Flughafen in der insgesamt 850 Kilogramm schweren Sendung auch 110 Kilogramm streng riechenden Fisch. Der Dortmunder Adressat der Waren muss nun mehr als 800 Euro für die Vernichtung berappen, wie das Düsseldorfer Hauptzollamt am Dienstag berichtete. Eine Veterinärin habe sämtliche tierischen Produkte als nicht einfuhrfähig eingestuft. Als weitere Delikatesse fanden die Zöllner zwei Körbe mit lebenden Schnecken. Die Tiere kamen in einem Zoo in Quarantäne.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau ruft Polizei aus Angst vor explosivem Sperma
Solch skurille Einsätze erlebt die Polizei auch nicht alle Tage. Eine junge Frau alarmierte die Beamten von Pasco Country, weil sie Angst hatte, Sperma würde explosiven. …
Frau ruft Polizei aus Angst vor explosivem Sperma
Regionalzug rammt Auto: Mann schwer verletzt
Brechen (dpa) - Ein Auto ist in Hessen mit einem Regionalzug zusammengestoßen. Bei dem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang in Brechen bei Limburg wurde der 68 …
Regionalzug rammt Auto: Mann schwer verletzt
Acht Jahre nach Archiv-Einsturz in Köln: Anklage
Die Kölner Staatsanwaltschaft hat nach langem Warten Anklage wegen des Archiveinsturzes im Jahr 2009 erhoben. Ihre Anklageschrift zeichnet ein verheerendes Bild: Demnach …
Acht Jahre nach Archiv-Einsturz in Köln: Anklage
Keinen Asteroiden mehr fangen: Sparmaßnahmen für die Nasa
US-Präsident Donald Trump kürzt der Nasa die Gelder. Wie geht die US-Raumfahrtbehörde damit um?
Keinen Asteroiden mehr fangen: Sparmaßnahmen für die Nasa

Kommentare