Mit diesem Phantombild suchte die Polizei nach dem Räuber

Raubüberfälle auf Drogeriemärkte geklärt

Fürstenfeldbruck - Die Polizei hat in Berlin einen Räuber festgenommen, der zehn Drogeriemärkte in Bayern und anderen Bundesländern überfallen haben soll.

Der 39-Jährige aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck habe sich stets nach Ladenschluss einsperren lassen, die Angestellten mit einer Schreckschusspistole bedroht und Geld gefordert, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Nord am Mittwoch in Ingolstadt mit. Insgesamt erbeutete er bei den Überfällen mindestens 50 000 Euro. Die Polizei hatte unter anderem mit einem Phantombild nach dem 39-Jährigen gesucht, gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Spezialkräfte nahmen den mutmaßlichen Täter am Dienstag fest.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elfjährigen vergewaltigt: Urteil gegen falschen Polizisten
Ein Mann hat im Dezember 2015 einen Jungen auf einem Spielplatz bei Schwerin vergewaltigt. Nun wurde er vor dem Landgericht Schwerin verurteilt.
Elfjährigen vergewaltigt: Urteil gegen falschen Polizisten
Globaler Angriff mit Erpressungssoftware verursacht Chaos
Mitte Mai erfasste der Erpressungstrojaner "WannaCry" an einem Tag hunderttausende Computer, ein neuer Angriff breitete sich langsamer aus - traf aber mehr …
Globaler Angriff mit Erpressungssoftware verursacht Chaos
Statuen-Verwirrung in Kassel: Künstler lässt nicht locker
Künstler Manfred Kielnhofer hat seine Figuren "Wächter der Zeit" in Kassel während der documenta aufgestellt. Sie verschwinden aber immer wieder.
Statuen-Verwirrung in Kassel: Künstler lässt nicht locker
Kot im Brot - Foodwatch-Report über Bäckereien
München (dpa) - Schaben, Schimmel, Maden, Mäuse: Kontrolleure haben in bayerischen Bäckereien Hygienemängel entdeckt. Doch die Verbraucher erfuhren davon nichts, wie …
Kot im Brot - Foodwatch-Report über Bäckereien

Kommentare