+
Schauplatz eines Raubüberfalls: In einer Poststelle des EU-Parlaments in Brüssel erbeuteten die Täter knapp 10 000 Euro.

Raubüberfall auf Poststelle im EU-Parlament

Brüssel - Bei einem Raubüberfall auf eine Poststelle im EU-Parlament haben zwei Männer knapp 10.000 Euro erbeutet.

Bei dem Angriff habe es keine Verletzte gegeben, sagte Sprecherin Marjory van den Broeke am Freitag in Brüssel. Ob die Täter bewaffnet waren, sei unbekannt.

Die Polizei und der Sicherheitsdienst des Parlaments hätten die Ermittlungen aufgenommen.

Poststellen üben in Belgien die Funktion einer Privatkundenbank aus, weshalb sie häufig große Mengen Geld lagern. Der Raubüberfall am Freitag war bereits der dritte im EU-Parlament innerhalb von zwei Jahren. Das Gebäude in Brüssel wird täglich von rund 10.000 Menschen besucht.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verdächtiges Paket in Würzburg: Entwarnung nach Sperrung und Evakuierung 
Ein verdächtiges Paket in der Nähe des jüdischen Gemeindezentrums „Shalom Europa“ in Würzburg hat am Freitagabend einen großen Polizeieinsatz ausgelöst.
Verdächtiges Paket in Würzburg: Entwarnung nach Sperrung und Evakuierung 
Spektakulär aus Auschwitz geflohener Holocaust-Überlebender gestorben
Der polnische Holocaust-Überlebende Kazimierz Piechowski, der 1942 in einem gestohlenen Fahrzeug der SS aus dem Vernichtungslager Auschwitz entkam, ist tot.
Spektakulär aus Auschwitz geflohener Holocaust-Überlebender gestorben
Bäder-Unternehmer Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Schon wieder erschüttert ein Flugzeugabsturz die Region um den Bodensee. Eine Cessna verunglückt - unter den Opfern ist ein bekannter Unternehmer.
Bäder-Unternehmer Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden wieder aufgenommen
Die seit 2015 ausgesetzten Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden ab dem 1. Februar wieder aufgenommen.
Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden wieder aufgenommen

Kommentare