Defekte Klima-Anlage

Rauch-Alarm: 300 ICE-Reisende evakuiert

Montabaur - Ein ICE hat auf der Fahrt von Frankfurt am Main nach Amsterdam einen unfreiwilligen Halt einlegen müssen. Grund für den Zwangsstopp war eine Rauchentwicklung im Zug.

Der Zug stoppte am Donnerstagabend laut der Bundespolizei Koblenz zunächst zwischen Limburg und Montabaur, nachdem ein Bahn-Mitarbeiter Rauch gemeldet hatte. Die alarmierte Feuerwehr habe den Brand gelöscht, bevor der Zug langsam nach Montabaur weitergefahren sei. Rund 300 Reisende wurden im dortigen Bahnhof evakuiert.

Auslöser für die Rauchentwicklung sei vermutlich eine defekte Klimaanlage im Bistrowagen gewesen. Alle Fahrgäste blieben demnach unverletzt und setzten ihre Fahrt mit Ersatzzügen fort. Die Schnellfahrstrecke zwischen Frankfurt und Köln war laut einem Sprecher der Deutschen Bahn für etwa eine Stunde gesperrt.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Hurrikan „Maria“ hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht.
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Keine 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Mexiko hat auch vor Japan die Erde stark gebebt.
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Ein Dieb stiehlt einer 50-jährigen Frau den Rucksack samt Handy. Da kommt sie auf eine glorreiche Idee.
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Die für den Eisenbahnverkehr wichtige Hohenzollernbrücke zum Kölner Hauptbahnhof ist am Mittwoch gesperrt worden. Eine Kletteraktion war der Grund.
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört

Kommentare