Erdogan beantragt offiziell Auftritt in Deutschland

Erdogan beantragt offiziell Auftritt in Deutschland
+
Ein Airbus A 320 (Symbolfoto)

Rauch im Cockpit: Airbus muss in Hamburg landen

Hamburg/Frankfurt - Rauch im Cockpit hat am Donnerstagabend einen Airbus zu einer außerplanmäßigen Landung auf dem Hamburger Flughafen gezwungen.

Die A 320 der Scandinavian Airline war auf dem Weg von Mailand nach Kopenhagen, als der Pilot den Qualm bemerkte. Er entschloss sich zu einer so genannten Sicherheitslandung. Am Boden wurde kein Rauch mehr festgestellt, wie die Hamburger Feuerwehr am Freitag mitteilte.

Die Maschine wurde evakuiert und mit Wärmebildkameras ohne Ergebnis untersucht. Nach Freigabe durch die Mechaniker konnten die 130 Passagiere zwei Stunden später die Maschine wieder besteigen und ihren Flug nach Kopenhagen fortsetzen, sagte eine Sprecherin der SAS in Frankfurt. Es gab keine Verletzten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestag entscheidet über höhere Strafen für Einbrecher
Berlin (dpa) - Einbrecher und Raser sollen in Zukunft härtere Strafen zu spüren bekommen. Der Bundestag berät dazu abschließend über zwei Gesetzesvorhaben.
Bundestag entscheidet über höhere Strafen für Einbrecher
Attacke auf U-Bahn-Treppe: Opfer als Zeugin erwartet
Berlin (dpa) – Der Prozess um die brutale Attacke gegen eine Frau auf einer Berliner U-Bahn-Treppe gegen einen 28-Jährigen wird heute mit der Befragung von Zeugen …
Attacke auf U-Bahn-Treppe: Opfer als Zeugin erwartet
Bahn will Mitarbeiter mit Bodycams ausstatten
Berlin (dpa) - Das Sicherheitspersonal der Bahn soll künftig deutschlandweit Körperkameras tragen. Die Kameras sollen an großen Bahnhöfen und im Umfeld von Sport- und …
Bahn will Mitarbeiter mit Bodycams ausstatten
Baby Charlie darf jetzt sterben
Man kann sich den Schmerz von Connie Yates und Chris Gard kaum vorstellen: Sie sind Eltern eines tot kranken Babys. 
Baby Charlie darf jetzt sterben

Kommentare