Rauchentwicklung

ICE in Bremen evakuiert

Bremen - Wegen Rauchentwicklung im Triebwagen ist in Bremen ein ICE mit etwa 450 Reisenden evakuiert worden. Der Zug fuhr am Sonntagvormittag nach Angaben der Bundespolizei noch in den nahen Bahnhof Bremen-Oberneuland.

Dort mussten die Fahrgäste dann aussteigen. Sie wurden mit Bussen zum Bremer Hauptbahnhof gefahren. Der ICE war auf dem Weg von Hamburg in Richtung Dortmund. Die Ursache für die Rauchentwicklung war zunächst noch unklar. Experten des Eisenbahn-Bundesamtes sollen diese nun in den nächsten Tagen klären. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Männer geben doppelt so viele Sexpartner an wie Frauen
Haben Männer oder Frauen mehr Sexpartner? Und wie treiben es die Menschen in Deutschland am liebsten? Fragen, die jeden interessieren, über die aber kaum jemand spricht. …
Männer geben doppelt so viele Sexpartner an wie Frauen
Rettungswagen kracht im Einsatz mit Porsche zusammen: Patient tot
Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem Sportwagen ist im niedersächsischen Wolfenbüttel am Mittwoch ein 80-jähriger Patient ums Leben gekommen.
Rettungswagen kracht im Einsatz mit Porsche zusammen: Patient tot
Schwerer Unfall im Saarland: eine Tote und sechs Verletzte
Dramatischer Unfall im Stadtzentrum: Ein Autofahrer verliert die Kontrolle über seinen Wagen. Eine Frau bezahlt das mit dem Leben. Die Unfallursache war ein …
Schwerer Unfall im Saarland: eine Tote und sechs Verletzte
Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Italien
24. August 2016: Bei einem Erdbeben sterben in Mittelitalien Hunderte Menschen. Die Gegend liegt in großen Teilen immer noch in Trümmern.
Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Italien

Kommentare