Ingolstadt entlässt Walpurgis - Interims-Nachfolger steht fest

Ingolstadt entlässt Walpurgis - Interims-Nachfolger steht fest
+
Rauchverbot auf den Philippinen

Hohe Strafen verordnet

Rauchverbot auf den Philippinen tritt landesweit in Kraft

Auf den Philippinen ist ein landesweites Rauchverbot an öffentlichen Plätzen in Kraft getreten. Die Regierung forderte die Bevölkerung am Sonntag auf, sich an die Verordnung zu halten.

Manila - Das Verbot gilt sowohl in Gebäuden als auch draußen - auf Spielplätzen, Bürgersteigen, in Schulen und Restaurants so wie in Verkehrsmitteln. Ein Sprecher von Staatschef Rodrigo Duterte bezeichnete das Rauchverbot als „Meilenstein“. Für Raucher gibt es eigene, abgeschlossene Raucherräume.

Duterte, früher selbst ein starker Raucher, hatte während seiner Amtszeit als Bürgermeister der Stadt Davao ein ähnliches Verbot durchgesetzt. Wer trotzdem nicht von seiner Zigarette lassen kann, muss mit Strafen von umgerechnet 170 Euro rechnen, Unternehmen sogar mit bis zu 3400 Euro. In dem südostasiatischen Land greifen einer Untersuchung aus dem Jahr 2015 zufolge etwa 42 Prozent der Männer und 10 Prozent der Frauen zur Zigarette.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum dieses Koala-Baby in der Wildnis keine Chance hättet
Mit seinem weißen Fell ist das Koala-Baby Joey aus dem Australia Zoo wahrlich eine Seltenheit. So süß es aussieht, in der Wildnis hätte es genau deshalb schlechte …
Warum dieses Koala-Baby in der Wildnis keine Chance hättet
Tote bei Erdbeben auf Urlaubsinsel Ischia
Angela Merkel ist oft zu Ostern da. Und im Sommer ist Ischia voller Touristen. Mitten in der Hochsaison wackelt die Insel. Häuser stürzen ein, Menschen sterben. Drei …
Tote bei Erdbeben auf Urlaubsinsel Ischia
Bahnsperrung im Rheintal löst Kritik an Bahn und Bund aus
Ein Tunnel sackt ab und eine der wichtigsten Bahnstrecken Europas ist von einem Tag auf den anderen unterbrochen. Nun mehrt sich Kritik an der Krisenkommunikation der …
Bahnsperrung im Rheintal löst Kritik an Bahn und Bund aus
Zahl der Verkehrstoten deutlich gestiegen
Über 1500 Menschen sind von Januar bis Juni auf deutschen Straßen gestorben - mehr als im Vorjahreszeitraum. Das Risiko, bei einem Unfall zu sterben, ist in den …
Zahl der Verkehrstoten deutlich gestiegen

Kommentare