+
Das Raumschiff Sojus TMA-03M mit drei Besatzungsmitgliedern aus Russland, den USA und Niederlanden startet am Mittwoch (21.12.11) vom Kosmodrom Baikonur, Kasachstan.

Raumfahrtpanne: Russland verliert Satelliten

Moskau - Bei einer neuen schweren Raumfahrtpanne hat Russland kurz nach dem Start einer fehlerhaften Sojus-Rakete einen militärischen Kommunikationssatelliten verloren. Der Grund ist bekannt und mehr als ärgerlich.

Der vom Weltraumbahnhof Plessezk im Norden Russlands gestartete Meridian-Satellit sei vermutlich in Sibirien abgestürzt, meldete die Agentur Interfax am Freitag unter Berufung auf Raumfahrtkreise.

Wegen einer fehlerhaften Zündung der dritten Stufe der Trägerrakete habe der Satellit nicht die erforderliche Erdumlaufbahn erreicht, hieß es. Zuletzt hatte Russland nach einer ganzen Reihe von Rückschlägen die Marsmond-Raumsonde Phobos-Grunt verloren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
In Saudi-Arabien hat ein Geistlicher das bestehende Fahrverbot für Frauen mit deren angeblichem "Winzgehirn" gerechtfertigt.
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Nach der ersten Wiesn-Woche zieht Festleiter Josef Schmid eine erste Bilanz - und spricht von einem Oktoberfest 2017, das rundum ideal ist. Bei den Besucherzahlen …
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Militär rückt in Favela in Rio ein
Rio de Janeiro (dpa) - Gewehrsalven und verängstigte Menschen, die vor Schüssen Schutz suchen: In der größten Favela von Rio de Janeiro ist ein Krieg zwischen …
Militär rückt in Favela in Rio ein

Kommentare