+
Eine Espresso-Maschine und anderen Nachschub bringt der Raumfrachter "Dragon" der ISS-Crew.

Hellwach im All

Raumfrachter bringt ISS-Astronauten Espresso-Maschine

Washington - Koffein-Nachschub für die Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS: Sie bekommen eine Espresso-Maschine geliefert.

Der private Raumfrachter „Dragon“ wird bei seinem für Montagabend (22.33 Uhr MESZ) geplanten sechsten Versorgungsflug zur ISS unter anderem eine Espresso-Maschine liefern, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte. Insgesamt werde der Frachter, der nach einem erfolgreichen Start vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida aus am Mittwoch an der Raumstation erwartet werden würde, rund 2000 Kilogramm Nachschub und Versorgung an Bord haben.

Das Unternehmen SpaceX, das den „Dragon entworfen hat und betreibt, will bei dem Start zudem erneut versuchen, einen Teil der Trägerrakete auf einer Plattform im Meer landen zu lassen. Das war zuvor bereits mehrfach missglückt. Langfristiges Ziel von SpaceX ist es, die ganze Rakete landen zu lassen und dann wiederzuverwenden. Das wurde bislang noch nie gemacht, würde die Kosten eines Starts aber dramatisch senken.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sensation: 61 Millionen Jahre alter fossiler Riesenpinguin entdeckt
Frankfurt - Pinguine probten womöglich bereits zur Zeit der Dinosaurier den aufrechten Gang. Diese Erkenntnis verdanken Wissenschaftler dem Zufallsfund eines …
Sensation: 61 Millionen Jahre alter fossiler Riesenpinguin entdeckt
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß
Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden US-Präsidenten. Liz Smiths …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß
Polizeischutz für Karnevalsverein wegen Rassismusvorwürfen
Fulda - Ein Karnevalsverein aus Fulda sieht sich Rassismusvorwürfen ausgesetzt und soll beim Rosenmontagszug deswegen Polizeischutz bekommen. Es geht um schwarze …
Polizeischutz für Karnevalsverein wegen Rassismusvorwürfen
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt
Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Deren Sonne hat zudem eine ganz …
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Kommentare