Razzia auf Campingplatz: 20 Sklaven befreit

London - Bei einer Razzia auf einem Campingplatz in Großbritannien konnten Polizisten 24 Männer befreien, die wahrscheinlich als Sklaven gehalten worden waren. Außerdem fanden die Beamten Drogen und Waffen.

Mehr als 24 Männer aus Rumänien, Polen und England sollen in Großbritannien teils bis zu 15 Jahre lang wie Sklaven gehalten und zur Arbeit gezwungen worden sein. In einem Großeinsatz habe die Polizei am Sonntag auf einem Campingplatz vier Männer und eine Frau wegen des Verdachts auf Sklaverei festgenommen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Mehr als 200 Beamte seien an dem Einsatz auf dem Campingplatz in Leighton Buzzard gut 70 Kilometer nördlich von London beteiligt gewesen.

“Die Männer waren in einem schlechten Gesundheitszustand und mussten in schockierend dreckigen und engen Verhältnissen hausen“, sagte Chefinspektor Sean O'Neil. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Arbeiter waren auf dem Campingplatz untergebracht, auf dem auch Waffen, Drogen und Geld gefunden wurden. Weitere Angaben - etwa zur Art der Arbeit, zum Einsatzort und warum die Opfer nicht geflohen waren - wurden zunächst nicht gemacht.

dpa/dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Am 1. März ist der meteorologische Frühlingsanfang. Dem Winter ist der offizielle Beginn der neuen Jahreszeit aber offenbar egal: Es wird nochmal richtig kalt.
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
Eine Frau steht vor einer Kirche und hört plötzlich Stimmen. Kurze Zeit später finden Anwohner die 20-Jährige, wie sie sich mit ihren eigenen Händen die Augen auskratzt.
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Das staatliche Glücksspiel-System scheint vor dem Aus zu stehen. Kritiker warnen vor dem Lotto-Kollaps und erklären, wie es dazu kommen konnte.
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Heidelberg: Polizei schießt auf Mann mit Messer 
In Heidelberg war ein Mann mit einem Messer bewaffnet unterwegs. Als er mit damit auf Polizisten zuging, schossen sie auf ihn. 
Heidelberg: Polizei schießt auf Mann mit Messer 

Kommentare