+
Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) in Karlsruhe befasst sich mit der Suche einer Frau nach ihrem leiblichen Vater.

Karlsruhe

Recht auf Kenntnis des Erzeugers vor Verfassungsgericht

Karlsruhe - Mit der Suche einer Frau nach ihrem leiblichen Vater befasst sich das Bundesverfassungsgericht. Die 1950 geborene Beschwerdeführerin will wissen, ob ein Mann, den ihre Mutter als leiblichen Vater genannt hatte, das wirklich ist.

Der Betroffene lehnt eine genetische Abstammungsuntersuchung jedoch ab. Der Fall ist schwierig, da die 1972 gestorbene Mutter bereits 1955 vor dem Landgericht mit der Forderung nach Feststellung der Abstammung gescheitert war. Der Mann hatte die Geburt beim Standesamt angezeigt, die Vaterschaft aber nie anerkannt.

Die Tochter war 2009 mit ihrer Forderung nach einem DNA-Test bei dem 1927 geborenen Mann gescheitert und hatte in der Folge mit Klagen vor dem Amtsgericht und dem Oberlandesgericht keinen Erfolg. Das Gesetz sieht ein Recht auf eine Abstammungserklärung nur gegenüber dem rechtlichen Vater vor (Az.: 1 BvR 3309/13).

Mitteilung des Bundesverfassungsgerichts

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare