+
Bei diesem Wetter unverzichtbar: Der Regenschirm.

Am Wochenende wird's stürmisch

Tief "Alexandra" bringt schwere Stürme

Offenbach - Tief "Alexandra" sorgt für milde Temperaturen und orkanartige Böen in Teilen des Landes. Besonders an der See und im Bergland seien schwere Sturm- oder Orkanböen zu erwarten.

Die Sturm- und Orkanböen an der See und im Bergland könnten sogar Windstärke zwölf erreichen, sagte Thomas Ruppert von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes.

Die Temperaturen sind insbesondere im Südwesten und im Rhein-Main-Gebiet mit bis zu elf Grad alles andere als winterlich. In den meisten Regionen bringen die Tiefausläufer nur Regen. Erst oberhalb von 600 bis 800 Metern ist mit Schneefall zu rechnen.

Sturmtief "Alexandra" liege derzeit über der Küste Norwegens. Das Randtief "Billie" werde die Wirkung von "Alexandra" am Freitag und Samstag verstärken.

Erst am Sonntag sollen die Sturmtiefs abflauen. Dann wird es auch wieder merklich kälter - maximal sind vier bis sechs Grad drin. Sonntagnacht klart es mancherorts auf, es ist mit leichtem Frost und glatten Straßen zu rechnen. "Bis auf weiteres bleibt uns das wechselhafte Wetter erhalten", sagte Ruppert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare