Drei Menschen sterben bei Drama in Türkei

Regenflut spült Reisebus weg

Istanbul - Zu einem tragischen Unglück ist es im Süden der Türkei nach den heftigen Regenfällen gekommen: Mindestens drei Passagiere kamen ums Leben, als ein Reisebus von den Fluten weggespült wurde.

Ein weiterer Mensch wurde zunächst noch vermisst, wie der Fernsehsender CNN Türk am Donnerstag berichtete. Der Bus war auf einer Fernstraße bei Gaziantep im Hochwasser weggeschwemmt und auf die Seite gekippt worden. Die Leiche einer Frau lag 100 Meter entfernt von dem Fahrzeug. Wegen des islamischen Opferfestes in der Türkei sind zurzeit viele Menschen unterwegs zu Besuchen bei Verwandten oder in Heimatorten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias
Kuala Lumpur - Bei einem Bootsunglück vor der Küste Malaysias sind möglicherweise bis zu 40 Menschen umgekommen. Aufdem gekenterten Boot befanden sich illegale …
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias
Terrorverdächtiger aus Neuss plante keinen unmittelbaren Anschlag
Neuss - Der festgenommene Terrorverdächtige aus Neuss plante wohl aktuell keinen Anschlag. Sein 17-jähriger Komplize in Wien jedoch wird weiter von der Polizei verhört. …
Terrorverdächtiger aus Neuss plante keinen unmittelbaren Anschlag
Paar stürzt während der Fahrt aus Sessellift - Frau landet auf Auto
Mürzzuschlag - Weil sie den Bügel während der Fahrt öffneten ist ein Paar in Österreich aus dem Skilift gefallen. Die Frau stürzte dabei auf ein fahrendes Auto.
Paar stürzt während der Fahrt aus Sessellift - Frau landet auf Auto
Magensäureblocker in Massen verschrieben
Millionen Deutsche nehmen regelmäßig Tabletten, die die Säureproduktion im Magen herunterregeln. Was bei manchen Krankheiten sinnvoll ist, erweist sich auf Dauer und …
Magensäureblocker in Massen verschrieben

Kommentare