+
Der Regionalexpress knallte in einen Schwertransporter.

Regionalexpress rammt Schwertransport

Pfinztal-Söllingen - Ein Regionalexpress hat an einem Bahnübergang einen liegengebliebenen Schwertransporter gerammt. Fünf Menschen sind bei dem Zusammenstoß in der Nähe von Karlsruhe verletzt worden.

Trotz Notbremsung konnte der Lokführer seinen Zug mit etwa 80 Fahrgästen am Donnerstag nicht rechtzeitig stoppen. Die Bahn entgleiste und schob den Transporter etwa 15 Meter weiter, ein Raupenbagger kippte von dessen Ladefläche. Der Schaden liegt laut Polizei über einer Million Euro.

Der Schwertransport war mit dem Anhänger morgens an einem Bahnübergang hängen geblieben. Der Tieflader hatte auf den Gleisen aufgesetzt. Während der 38-jährige Lastwagenfahrer versuchte, den Anhänger mit dessen Hydraulik anzuheben, schlossen sich die Schranken. Der 33-jährige Lokführer des nahenden Regionalexpresses reagierte sofort. Der Mann im Führerstand und vier Fahrgäste erlitten bei der Kollision leichte Verletzungen.

Die Bahnstrecke zwischen Karlsruhe und Pforzheim werde für Nah- und Fernverkehr wohl für längere Zeit gesperrt, teilte die Polizei weiter mit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Massive Gewalt bei Einsätzen - Rettungskräfte fordern: „Hände weg!“
Sie werden angepöbelt, bespuckt, mit dem Handy gefilmt und sogar verletzt. Wenn Sanitäter und Feuerwehrleute zu Einsätzen gerufen werden, müssen sie immer öfter mit …
Massive Gewalt bei Einsätzen - Rettungskräfte fordern: „Hände weg!“
Nach Unfall auf A3 mit zwei Toten: Kommen die 92 Gaffer straffrei davon?
Nach einem Unfall auf der A3 sind 92 Fahrzeuge vorbei und filmten oder fotografierten die Opfer. Womöglich bleibt das für die Gaffer ohne strafrechtliche Folgen.
Nach Unfall auf A3 mit zwei Toten: Kommen die 92 Gaffer straffrei davon?
Rasante Spritztour: Betrunkener rast mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Ein abenteuerlustiger 24-Jähriger hatte es am Freitagabend in der Innenstadt Mönchengladbachs besonders eilig - und alle Welt sollte es mitkriegen. 
Rasante Spritztour: Betrunkener rast mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Nach Überfall auf Polizeistation in Südafrika: Sieben Verdächtige erschossen
Südafrikanische Sicherheitskräfte haben bei einer Schießerei vor einer Kirche sieben Verdächtige getötet, die sie für den tödlichen Angriff auf eine Polizeistation  …
Nach Überfall auf Polizeistation in Südafrika: Sieben Verdächtige erschossen

Kommentare