+
2013 haben Frauen in Deutschland durchschnittlich 1,42 Kinder bekommen. Foto: Waltraud Grubitzsch/Archiv

Rein statistisch: Frauen in Deutschland bekommen mehr Kinder

Wiesbaden (dpa) - Frauen in Deutschland haben 2013 rein rechnerisch gesehen durchschnittlich 1,42 Kinder bekommen, etwas mehr als zwei Jahre zuvor (1,39).

Dieser leicht erhöhte Wert sei aber lediglich statistisch bedingt, denn die Zahl der Frauen im Geburtenalter sei gesunken, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. In der Statistik werden Frauen im Alter von 15 bis 49 Jahren berücksichtigt.

Das Bundesamt legte für die neue Berechnung der sogenannten Geburtenziffer den Zensus 2011 zugrunde. Stichprobenartig waren dazu ausgewählte Haushalte in Deutschland befragt worden, um die Einwohnerzahl zu ermitteln. Dabei stellte sich heraus, dass die Bevölkerungszahl nach unten korrigiert werden musste.

Nach dem Zensus-Ergebnis gab es in Deutschland etwa 17,9 Millionen Frauen im Alter von 15 bis 49 Jahren. Das seien etwa 321 000 weniger als auf der Grundlage früherer Daten berechnet, erläuterte eine Sprecherin.

Destatis-Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
Saarbrücken - Auch am Mittwoch warten die Lottospieler auf ihre Glückszahlen. Hier finden Sie die Zahlen vom 18. Januar 2017.
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Warm, wärmer, 2016. Die Durchschnittstemperatur ist seit der Industrialisierung nun schon um 1,1 Grad geklettert. Es gibt wieder einen Rekord.
2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs
Lieberose - Zum Wiehern: Bei einer Verkehrskontrolle in Brandenburg haben Polizisten in einem Kofferraum ein lebendes Shetland-Pony entdeckt.
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs
Fünf Verletzte bei Amoklauf in Schule
Monterrey - Ein 15-Jähriger feuert auf seine Lehrerin und Mitschüler. Dann richtet er die Waffe gegen sich selbst. Der Täter und drei Opfer schweben in Lebensgefahr.
Fünf Verletzte bei Amoklauf in Schule

Kommentare