1. Startseite
  2. Welt

Reise-Chaos in Deutschland und Europa: Erster Flughafen führt Passagier-Limit ein

Erstellt:

Von: Jennifer Lanzinger

Kommentare

An vielen deutschen Flughäfen kommt es derzeit wegen Personalmangel zu chaotischen Zuständen.
An vielen Flughäfen kommt es derzeit wegen Personalmangel zu chaotischen Zuständen. © Christopher Neundorf/Imago

Seit Wochen herrschen teils chaotische Zustände an Flughäfen, nicht nur in Deutschland. Ein Airport führt nun ein Passagier-Limit für den Sommer ein.

London – Das Reise-Chaos scheint kein Ende zu nehmen, an vielen Flughäfen in Deutschland und auch in anderen Ländern sorgt das hohe Passagier-Aufkommen regelmäßig für chaotische Zustände. Ein Flughafen in Großbritannien führt nun sogar ein Passagier-Limit für den Sommer ein. Ob das das Chaos über die Sommerferien eindämmen kann, bleibt fraglich.

Reise-Chaos in Deutschland und Europa: Erster Flughafen führt Passagier-Limit ein

Am Flughafen Heathrow in London soll das Limit für die Zahl abreisender Passagiere über die Sommermonate für Entspannung sorgen. Wie Geschäftsführer John Holland-Kaye am Dienstag in einem offenen Brief mitteilte, soll ab sofort bis zum 11. September eine Obergrenze von 100.000 Passagieren am Tag gelten. Fluggesellschaften rief er auf, den Ticket-Verkauf für diesen Zeitraum einzustellen.

Es gebe einige entscheidende Funktionen am Flughafen, bei denen nicht ausreichend Mitarbeiter zur Verfügung stünden, insbesondere bei der Bodenabfertigung, begründete Holland-Kaye den Schritt. Es fehle den entsprechenden Unternehmen beispielsweise an Mitarbeitern am Check-in oder bei der Gepäckabfertigung.

Reise-Chaos in Großbritannien: Lange Wartezeiten, Verspätungen, verloren gegangenes Gepäck

„Mit regelmäßig mehr als 100.000 Passagieren am Tag bei den Abflügen haben wir Phasen gehabt, in denen der Service unter ein akzeptables Niveau gerutscht ist“, schrieb der Heathrow-Chef. Dazu gehörten lange Wartezeiten, Verspätungen für hilfsbedürftige Passagiere, verloren gegangenes Gepäck, Verspätungen und Flugstreichungen in letzter Sekunde.

An britischen Flughäfen kommt es seit Wochen zu erheblichen Problemen. Grund ist meistens ein Mangel an Personal – wegen der Corona-Pandemie waren Beschäftigte entlassen worden, nun fehlen etliche Kräfte. Außerdem fallen Mitarbeiter immer wieder kurzfristig wegen Infektionen aus. Hinzu kommen technische Probleme. Erst am Montag hatte der Flughafen Heathrow Airlines angewiesen, wegen Überlastung Dutzende Flüge zu streichen.

Doch nicht nur in Großbritannien sorgt das hohe Passagieraufkommen seit Wochen für chaotische Zustände. Auch in Deutschland wurden bereits zahlreiche Flüge gestrichen. In den ersten Bundesländern sorgte der Start der Sommerferien ebenfalls für chaotische Zustände vor Ort. Was Reisende wissen müssen, um an Flughäfen kein Chaos zu erleben.

Auch interessant

Kommentare