Rettungskräfte bergen Verletzte aus dem verunglückten Bus in Melbourne. Wie durch ein Wunder wurden nur 15 Passagiere leicht verletzt. Foto: Mal Fairclough
1 von 5
Rettungskräfte bergen Verletzte aus dem verunglückten Bus in Melbourne. Wie durch ein Wunder wurden nur 15 Passagiere leicht verletzt. Foto: Mal Fairclough
Das Dach des Busses wurde bei dem Aufprall aufgerissen. Foto: Mal Fairclough
2 von 5
Das Dach des Busses wurde bei dem Aufprall aufgerissen. Foto: Mal Fairclough
Der Unfall passierte direkt unter einem Warnschild mit dem Hinweis, dass die Eisenbahnbrücke besonders niedrig sei. Foto: Mal Fairclough
3 von 5
Der Unfall passierte direkt unter einem Warnschild mit dem Hinweis, dass die Eisenbahnbrücke besonders niedrig sei. Foto: Mal Fairclough
Einige der Passagiere waren eine Stunde lang eingeklemmt. Foto: Mal Fairclough
4 von 5
Einige der Passagiere waren eine Stunde lang eingeklemmt. Foto: Mal Fairclough
In dem Bus waren Teilnehmer einer internationalen Tourismus-Konferenz an Bord, die sich einige Sehenswürdigkeiten Melbournes anschauen wollten. Foto: Mal Fairclough
5 von 5
In dem Bus waren Teilnehmer einer internationalen Tourismus-Konferenz an Bord, die sich einige Sehenswürdigkeiten Melbournes anschauen wollten. Foto: Mal Fairclough

Reisebus kracht in Melbourne gegen Eisenbahnbrücke

Melbourne (dpa) - Ein Reisebus ist in Melbourne ungebremst in eine zu niedrige Brücke gekracht, aber wie durch ein Wunder wurden 15 Passagiere nur leicht verletzt.

Einige waren allerdings eine Stunde lang eingeklemmt, wie die Feuerwehr berichtete. Das Dach des gelben Busses wurde bei dem Aufprall aufgerissen. Der Unfall passierte direkt unter einem Warnschild mit dem Hinweis, dass die Eisenbahnbrücke besonders niedrig sei. "Es sieht so aus, als sei der Bus mit bedeutender Geschwindigkeit in die Brücke gefahren", sagte Feuerwehrsprecher Andrew O'Connell.

Nach Medienberichten waren Teilnehmer einer internationalen Tourismus-Konferenz für eine Stadtrundfahrt an Bord. 2006 sei schon einmal ein Bus in dieselbe Brücke über der Montague Street gekracht, berichtete die australische Zeitung "The Age".

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Tragödie in Genua: Schuldzuweisungen und steigende Opferzahl
War es ein Unglück oder menschliches Versagen? Nach dem Einsturz der Autobahnbrücke herrscht in Genua Ratlosigkeit. Prompt werden Schuldige gefunden - während die Suche …
Tragödie in Genua: Schuldzuweisungen und steigende Opferzahl
Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt
Am Dienstag ist es in Italien zu einer Katastrophe gekommen. In Genua stürzte eine vierspurige Autobahnbrücke ein. Es gab mehrere Tote und Verletzte. Die erschütternden …
Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt
Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London
Ein Auto rast in die Absperrungen am Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. Der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Die Spur führt nach …
Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London
Auszeit von der Hitze: Wochenende mit moderaten Temperaturen
Nach den Unwettern müssen Bahnreisende am Freitag vereinzelt Verspätungen und Zugausfälle hinnehmen. Regen und Sommergewitter haben jedoch nur ein kurzes Gastspiel …
Auszeit von der Hitze: Wochenende mit moderaten Temperaturen