Reisebus kracht in Stauende - ein Toter

Kamen/Dortmund - Ein Reisebus ist am Mittwoch auf der Autobahn 2 in der Nähe des Kamener Kreuzes nordöstlich des Ruhrgebiets nahezu ungebremst in ein Stauende gekracht.

Ein Mann starb. Der Fahrer des Busses, der ohne Fahrgäste unterwegs war, wurde eingeklemmt und konnte erst nach zwei Stunden befreit werden. Der 49-Jährige kam per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus.

Wie die Polizei in Dortmund am Abend berichtete, prallte der Bus zunächst auf einen Kleintransporter, dessen Fahrer noch am Unfallort starb. Durch die Wucht des Aufpralls schob sich der Kleintransporter gegen einen Sattelzug, der wiederum gegen einen weiteren Lastwagen knallte. Ein Auto wurde von umherfliegenden Trümmerteilen beschädigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Offenbach (dpa) - Vatertagsausflügler werden am Feiertag Christi Himmelfahrt nicht allzu sehr ins Schwitzen geraten. Die Temperaturen liegen nach Angaben des Deutschen …
DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
St. Georgen - Sein zehnjähriger Neffe starb bei einem Verkehrsunfall - jetzt rührt der Facebook-Post eines Mannes aus dem Schwarzwald die Menschen. Denn der Junge hat …
Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
Frau ruft Polizei aus Angst vor explosivem Sperma
Solch skurille Einsätze erlebt die Polizei auch nicht alle Tage. Eine junge Frau alarmierte die Beamten von Pasco Country, weil sie Angst hatte, Sperma würde explosiven. …
Frau ruft Polizei aus Angst vor explosivem Sperma
Regionalzug rammt Auto: Mann schwer verletzt
Brechen (dpa) - Ein Auto ist in Hessen mit einem Regionalzug zusammengestoßen. Bei dem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang in Brechen bei Limburg wurde der 68 …
Regionalzug rammt Auto: Mann schwer verletzt

Kommentare