Auf dem Weg zum Skikurs

Reisebus mit Schülergruppe aus Bayern gerät in Brand

Obertauern - Drei Lehrer sind mit 35 Jugendlichen auf dem Weg nach Salzburg, als ihr Reisebus zu rauchen beginnt: Der Motorraum steht in Flammen.

Auf der Fahrt zu einem Skikurs in Salzburg ist ein Reisebus mit einer bayerischen Schülergruppe in Brand geraten. Drei Lehrer waren mit 35 Jugendlichen am Sonntag auf dem Weg nach Obertauern, als es zu einer starken Rauchentwicklung im Fahrzeug kam, teilte Österreichs Polizei am Montag mit. 

Der 62-jährige Fahrer aus Niederbayern stellte den Bus auf einem Parkplatz ab und konnte die Flammen aus dem Motorraum noch vor Eintreffen der Feuerwehr selbst löschen. 

Die Lehrer und die Schüler konnten den brennenden Bus rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt. Ein Mädchen wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: ©  dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizisten stoppen Opel - sie fassen nicht, wer da am Steuer sitzt
Die Polizei stoppt einen Opel Astra - ein Blick auf den Ausweis des Fahrers sorgt für klickende Handschellen.
Polizisten stoppen Opel - sie fassen nicht, wer da am Steuer sitzt
Zettel hängt an 5er BMW - Besitzer fehlen die Worte, als er ihn liest
Ein Zettel hing an einem 5er BMW. Der Besitzer traf fast der Schlag, als er ihn las.
Zettel hängt an 5er BMW - Besitzer fehlen die Worte, als er ihn liest
Nürnberg: Polizei sucht nach Angriffen auf Frauen nach Täter
Noch immer keine Entwarnung: Nach Angriffen auf drei Frauen ist der Täter noch immer unbekannt - und auf der Flucht. Alle Opfer sind inzwischen außer Lebensgefahr und …
Nürnberg: Polizei sucht nach Angriffen auf Frauen nach Täter
Vergewaltiger kannte den Namen des Opfers: Rätselhafter Fall bei „Aktenzeichen XY“ mit sehr heißer Spur
Im rätselhaften Fall einer Vergewaltigung in Wuppertal kam es bei „Aktenzeichen XY“ zu überraschend konkreten Hinweisen.
Vergewaltiger kannte den Namen des Opfers: Rätselhafter Fall bei „Aktenzeichen XY“ mit sehr heißer Spur

Kommentare