+
In der Hauswand klafft nach dem tödlichen Bus-Crash ein riesiges Loch.

Hausecke weggerissen

Nach Zusammenbruch am Steuer: Busfahrer tot

Halberstadt - Der Fahrer eines Linienbusse hat in Halberstadt im Harz wohl wegen eines Zusammenbruchs am Steuer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren - mit tragischen Folgen.

Der Bus war laut Zeugenaussagen am Dienstagmorgen nach einer Kurve kurz vor einer Kreuzung von der Straße abgekommen. Ersten Ermittlungen zufolge war der Fahrer am Steuer zusammengebrochen, die Polizei sprach von Herz-Kreislauf-Versagen.

Zuerst schlingerte der Bus nach links und streifte ein Haus, dann geriet er auf der rechten Seite auf den Gehweg und traf eine Treppe, die in ein anderes Haus führt. Er riss drei Laternen um und fuhr schließlich vor die Wand des Eckhauses. Beim Aufprall wurde die Frontscheibe eingedrückt, Teile der Hauswand stürzten ein, der 58-Jährige starb in den Trümmern, wie die Polizei mitteilte. Alle sieben Fahrgäste wurden bei dem Unglück verletzt, zwei davon schwer. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei rund 150.000 Euro.

Der Bus wurde aus der zerstörten Hauswand herausgezogen und abgeschleppt. Gutachter müssten nun den Zustand des Hauses prüfen, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will Transsexualität von der Liste psychischer Erkrankungen streichen. Videospielsucht soll dagegen aufgenommen werden.
Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Ein merkwürdiges Spielzeug hat in den vergangen Tagen für Aufregung gesorgt. Der Hersteller musste viel Kritik einstecken – und macht nun einen Rückzieher.
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Einen Tag nach dem Fund einer erschlagenen Jugendlichen in der Nähe von Hannover nimmt die Mordkommission "Anna" einen 24-Jährigen fest. Nun sitzt der Mann in U-Haft.
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis
Gewisse Bedürfnisse können anscheinend nicht immer aufgeschoben werden. Das führte bei einer Bielefelder Studentin zu einer peinlichen Situation während der Vorlesung.
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.