+
Genau 79,09 Stunden Dauertennis, kaum Zeit für Essen und Schlaf: Im niedersächsischen Twistringen haben an diesem Sonntag die beiden Extremsportler Christian Masurenko (49) und Dennis Heitmann (34) einen Weltrekord aufgestellt.

Magenkrämpfe beendeten das Spiel

Rekord geschafft: 79 Stunden Dauertennis in Niedersachsen

Genau 79,09 Stunden Dauertennis, kaum Zeit für Essen und Schlaf: Im niedersächsischen Twistringen haben an diesem Sonntag die beiden Extremsportler Christian Masurenko (49) und Dennis Heitmann (34) einen Weltrekord aufgestellt.

Twistringen - „Wir sind total stolz, das ist eine wahnsinnige Leistung“, sagte Peter Tegeler, Vorsitzender des Sportvereins Marhorst. Gestartet war die Partie am Donnerstag um 8.00 Uhr. Per Livestream war das Spiel im Internet zu sehen.

Dennis Heitmann (l) und Christian Masurenko stehen am 27.07.2017 während einer fünfminütigen Pause auf dem Tennisplatz in Twistringen (Niedersachsen) am Netz. 82 Stunden lang wollen die beiden Sportler gegeneinander Tennis spielen und damit einen Weltrekord im Einzeltennis aufstellen.

Ein Trainer, Ärzte und Physiotherapeuten unterstützten die beiden Hobbysportler. Notare hatten das gesamte Spiel protokolliert und darauf geachtet, dass die Regeln vom Guinnessbuch der Rekorde eingehalten werden.

Eigentlich wollten die beiden Sportler 82 Stunden spielen, doch der Körper von Dennis Heitmann streikte schließlich: Der 34-Jährige hatte Magenkrämpfe, sie mussten abbrechen, wie Tegeler berichtete. Für den Weltrekord reichte es dennoch locker. Bereits im Jahr 2010 hatten die beiden Extremsportler 55 Stunden, 55 Minuten und 55 Sekunden durchgehalten und den damaligen Weltrekord gebrochen. Im Jahr 2015 spielten die Schleswig-Holsteiner Dennis Groißl (30) und Niklas Jahn (21) bereits 63:27:42 Stunden lang Tennis - damaliger Weltrekord.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Hurrikan „Maria“ hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht.
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Keine 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Mexiko hat auch vor Japan die Erde stark gebebt.
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Ein Dieb stiehlt einer 50-jährigen Frau den Rucksack samt Handy. Da kommt sie auf eine glorreiche Idee.
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Die für den Eisenbahnverkehr wichtige Hohenzollernbrücke zum Kölner Hauptbahnhof ist am Mittwoch gesperrt worden. Eine Kletteraktion war der Grund.
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört

Kommentare