Rekord: Erde erlebte wärmsten November

New York - Schneeflocken und gepuderte Straßen: Darauf haben wir im diesjährigen November vergeblich gewartet. Wir erlebten weltweit den wärmsten November seit Beginn der Aufzeichnungen.

Der November dieses Jahres war nach Angaben der US-Wetterbehörde NOAA weltweit der wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen vor 134 Jahren. Der vergangene Monat habe 0,78 Grad Celsius über dem Durchschnitt aller November des 20. Jahrhunderts von 12,9 Grad gelegen.

In den ersten elf Monaten des Jahres seien es im Schnitt 14,6 Grad gewesen, 0,62 Grad wärmer als normal. Das sei, zusammen mit 2002, der viertwärmste Zeitraum von Januar bis Ende November gewesen, teilte die NOAA am Donnerstag (Ortszeit) mit.

Land und Meer hätten im November deutliche Unterschiede gezeigt. So lag die Temperatur an Land den Forschern zufolge bei rund 7,3 Grad Celsius und damit sogar 1,43 Grad über dem Mittel. Auf See seien rund 16,3 Grad gemessen worden, 0,54 Grad über dem Durchschnittswert. Während es unter anderem in Australien und Teilen Nordamerikas kühler als üblich war, wurden in Südrussland, Kasachstan, Südindien und dem Süden Madagaskars Rekordtemperaturen verzeichnet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Nachdem bei der polnischen Staatsbahn eine ernstzunehmende Bombendrohung einging, reagierte das zuständige Kommando sofort und evakuierte den Zug.
Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Mit dieser Entdeckung hätten belgische Polizei in Ostende wohl im Traum nicht gerechnet: Die Beamten stießen auf eineinhalb Tonnen reines Kokain im Schätzwert von 225 …
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Der Armdrück-Wettbewerb innerhalb einer argentinischen TV-Show wurde von einem lauten Knacksen unterbrochen. Später war klar: Einer Kandidatin wurde live im TV der Arm …
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein
Manch einer grinst von einem Ohr zum anderen, ein anderer verzieht nur leicht die Mundwinkel nach oben. Was besser ankommt? Kommt ganz drauf an, zeigt eine neue Studie.
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein

Kommentare