Schlag gegen Drogenhandel

Rekordfund in Türkei: 23 Tonnen Marihuana

Istanbul - Türkischen Drogenfahndern ist ein Rekordfund gelungen: Sie stellten 23 Tonnen Marihuana sicher, das in Containern gelagert war und im Erdboden versteckt werden sollte.

Das berichteten türkische Medien am Donnerstag. In dem Gebiet um die Ortschaft Lice in der Provinz Diyarbakir waren zuvor bereits mehr als zehn Tonnen der Droge beschlagnahmt worden. Die Fahndung sei unter schweren Sicherheitsvorkehrungen organisiert worden.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Türkische Fahnder haben in den vergangenen Jahren zunehmend mehr Rauschgift sichergestellt. Über die Türkei verläuft auch eine der großen Routen für den Drogenschmuggel nach Europa.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Die Großwildjagd war seine Leidenschaft - bis die Natur auf geradezu ironische Weise zurückschlug. Jetzt hat die Tochter des getöteten Großwildjägers ihres Vaters auf …
Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Manchester -  Nach dem Anschlag bei einem Konzert der Sängerin Adriana Grande, sind alle folgenden Konzerte vorerst abgesagt. Mehr im Video.
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Düsseldorf (dpa) - Trotz aller Bemühungen um gesunde Ernährung bleibt die Currywurst mit Pommes frites das Lieblingsessen der Deutschen in der Betriebskantine.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr
Hier im Eis sollten zig millionen Pflanzensamen sicher lagern, für den Fall der Fälle. Jetzt ist das Depot selbst vom Klimawandel bedroht.
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr

Kommentare