Sein nächster irrer Rekordversuch

Sportstudent will 750 Mal vom Dreier springen

Hückeswagen - Bei diesem Weltrekordversuch wird manchem schon beim bloßen Gedanken schwindlig: Der Kölner Sportstudent Dennis Bettin will an einem Tag 750 Mal vom Drei-Meter-Brett springen.

Der 25-Jährige hat sich vorgenommen, innerhalb von 24 Stunden mindestens 750 Mal die schmale Leiter hochzuklettern, ins Wasser zu springen und wieder aus dem Becken rauszuklettern. Seinen Körper schützt er mit Neoprenshirt, -schuhen, Kompressionsstrümpfen und Armlingen vor dem ständigen Aufs-Wasser-Klatschen. Er habe täglich bis zu sechs Stunden auf dem Laufband trainiert und Liegestütze gemacht, sagte er der dpa. Er sei fit. Schauplatz des Versuchs am Samstag ist ein Hallenbad im nordrhein-westfälischen Hückeswagen.

Im September war der Extremsportler bei seinem Versuch gescheitert, Deutschland von Nord nach Süd zu durchwandern. Er wurde mit einer Nierenentzündung in eine Klinik im hessischen Fulda eingeliefert. Der Student hält aber bereits mehrere Weltrekorde, etwa im 24-Stunden-Einsatz auf der Wasserrutsche.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV
Nach einer wilden Verfolgungsjagd über rund 120 Kilometer durch Sachsen mit zwei Unfällen hat die Polizei in Bischofswerda einen mutmaßlichen Autodieb gefasst.
120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 1 Million Euro liegt im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Sandra Hunke aus Ostwestfalen-Lippe tritt auf Modemessen und in Fernsehserien auf. Doch das Model lebt in zwei ganz unterschiedlichen Welten. 
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto
Der Unkrautvernichter Glyphosat steht im Verdacht krebserregend zu sein. Ein Amerikaner ist sich sicher. In den USA hat der 46-Jährige nun den Staatgutriesen Monsanto …
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.