+
Nathalie Pohl brauchte zwei Stunden und 53 Minuten für 15 Kilometer.

Straße von Gibraltar

In Rekordzeit: 21-Jährige schwimmt von Europa nach Afrika

Madrid - Deutschland hat eine neue Weltrekordlerin: Nathalie Pohl (21) hat am Samstag die Straße von Gibraltar in neuer Bestzeit durchschwommen.

Für die rund 15 Kilometer lange Strecke zwischen Tarifa in Spanien und Point Cires in Marokko habe die 21-Jährige aus Marburg an der Lahn ohne Neoprenanzug eine Zeit von zwei Stunden und 53 Minuten benötigt, berichtete die spanische Nachrichtenagentur efe unter Berufung auf den zuständigen Verband ACNEG.

Pohl, die sich auf die Durchquerung des Ärmelkanals vorbereite, habe den bisherigen, aus dem Jahr 2010 stammenden Frauenrekord der Australierin Penelope Palfrey (47) um zehn Minuten verbessert. Im laufenden Jahr hätten bereits acht Langstreckenschwimmer die Straße von Gibraltar durchquert, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutmaßliche Mörder von philippinischem Dienstmädchen gefasst
Der Mord hatte auf den Philippinen für Aufsehen gesorgt, nun sind die mutmaßlichen Täter nach internationaler Fahndung gefasst. 
Mutmaßliche Mörder von philippinischem Dienstmädchen gefasst
Tödlicher Streit unter Teenagern - Verdächtige schweigt
Zwei Teenager streiten sich, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt - mit fatalen Folgen. 
Tödlicher Streit unter Teenagern - Verdächtige schweigt
US-Firmen beenden Unterstützung für Waffenlobby NRA
Die US-Waffenlobby National Rifle Association (NRA) gilt als eine der mächtigsten Lobby-Gruppen in den USA. Die NRA hat sich der Verteidigung des zweiten …
US-Firmen beenden Unterstützung für Waffenlobby NRA
Massive Gewalt bei Einsätzen - Rettungskräfte fordern: „Hände weg!“
Sie werden angepöbelt, bespuckt, mit dem Handy gefilmt und sogar verletzt. Wenn Sanitäter und Feuerwehrleute zu Einsätzen gerufen werden, müssen sie immer öfter mit …
Massive Gewalt bei Einsätzen - Rettungskräfte fordern: „Hände weg!“

Kommentare