+
Nathalie Pohl brauchte zwei Stunden und 53 Minuten für 15 Kilometer.

Straße von Gibraltar

In Rekordzeit: 21-Jährige schwimmt von Europa nach Afrika

Madrid - Deutschland hat eine neue Weltrekordlerin: Nathalie Pohl (21) hat am Samstag die Straße von Gibraltar in neuer Bestzeit durchschwommen.

Für die rund 15 Kilometer lange Strecke zwischen Tarifa in Spanien und Point Cires in Marokko habe die 21-Jährige aus Marburg an der Lahn ohne Neoprenanzug eine Zeit von zwei Stunden und 53 Minuten benötigt, berichtete die spanische Nachrichtenagentur efe unter Berufung auf den zuständigen Verband ACNEG.

Pohl, die sich auf die Durchquerung des Ärmelkanals vorbereite, habe den bisherigen, aus dem Jahr 2010 stammenden Frauenrekord der Australierin Penelope Palfrey (47) um zehn Minuten verbessert. Im laufenden Jahr hätten bereits acht Langstreckenschwimmer die Straße von Gibraltar durchquert, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Mike Hughes möchte beweisen, dass die Erde eine Scheibe ist. Das klingt verrückt, ist aber wahr. Mit einer selbst gebauten Rakete aus Altmetall will sich der Amerikaner …
Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Kinder spielen in einem Wald in Oberbayern. Dabei machen sie eine grausame Entdeckung: Sie finden die Leiche einer Frau. Schnell wird klar - die Frau wurde gewaltsam …
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Bestialischer Geruch: Stinkendes Paket mit Damenschuhen löst Großeinsatz in Postfiliale aus
Ein übel riechendes Paket hat in Baden-Württemberg einen Großeinsatz ausgelöst.
Bestialischer Geruch: Stinkendes Paket mit Damenschuhen löst Großeinsatz in Postfiliale aus
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“
Es hört sich eher nach einem Sci-Fi-Drehbuch an: Der Russe Boriska Kipriyanovich behauptet, er habe vor seinem Leben auf der Erde bereits auf dem Mars gewohnt. Er …
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“

Kommentare