Rentner hortete über 100 Schusswaffen

Beckingen - In der Wohnung eines Rentners in Beckingen (Kreis Merzig-Wadern) sind mehr als 100 Schusswaffen gefunden worden. Dazu lagerte der Mann einige tausend Schuss Munition.

Unter den am Dienstag beschlagnahmten Waffen befand sich ein schussbereites Sturmgewehr vom Typ G3, wie das Landeskriminalamt (LKA) am Mittwoch in Saarbrücken mitteilte. Zuvor war der 83-Jährige seinen Bekannten durch Drohungen und aggressives Verhalten aufgefallen. Weil auf den ehemaligen Hüttenarbeiter mehrere Schusswaffen angemeldet waren, überprüfte die Waffenbehörde daraufhin den Mann mit Unterstützung von LKA-Experten.

Überall in seiner Wohnung befanden sich Waffen, darunter Pistolen und zerlegte Maschinengewehre. Dazu lagerte der Waffennarr einige tausend Schuss Munition. Auch etwa hundert panzerbrechende Geschosse wurden gefunden. Zudem wurden mehr als 360 Hieb- und Stoßwaffen beschlagnahmt. Dem Mann wurden sämtliche Waffen entzogen, auch jene, für die er eine Berechtigung hatte. Gegen den Rentner wird nun unter anderem wegen mutmaßlicher Verstöße gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz ermittelt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare