Dann sprach er erst mal ein Vaterunser

Rentner macht Kruzifix auf Lottoschein - und gewinnt damit 50 Millionen

  • schließen

Ein Rentner aus Rheinland-Pfalz hat 50,3 Millionen Euro im Eurojackpot gewonnen - und sich erst elf Tage später bei der Lottogesellschaft gemeldet.

Koblenz - Der neue Lottomillionär habe drei Nächte nicht geschlafen und sich Zeit gelassen, bis er seinen Gewinn realisiert habe, teilte Lotto Rheinland-Pfalz am Mittwoch in Koblenz mit.

Laut rheinpfalz.de hatte er die Kreuzchen auf dem Lottoschein wohl in Form eines Kruzifixes gesetzt. „Wir haben die Zahlen auf dem Tippschein angekreuzt und es ist die Form eines Kreuzes herausgekommen“, so Clemens Buch, Sprecher von Lotto Rheinland-Pfalz. „Der Eurojackpot-Gewinner aus der Pfalz hat zuerst mal ein Vaterunser gebetet.“

"Ich lege großen Wert darauf, den Ball flach zu halten", begründete der Rentner sein längeres Zögern. Er habe einige Tage benötigt, um den riesigen Gewinn zu realisieren. "Das war ein enormer positiver Schock, den ich erst verarbeiten musste."

Schon dreimal habe Gott ihm geholfen, so der Gewinner - etwa bei einer schweren Krankheit und bei einem größeren Geldbetrag.

Nach Angaben der Lottogesellschaft spielt der Rentner aus der Vorderpfalz seit 40 Jahren Lotto und war auch von Anfang bei der Lotterie Eurojackpot mit dabei. Er will nun einen größeren Geldbetrag für Kinder in Not spenden.

In Helsinki waren die Gewinnzahlen 3, 11, 13, 15 und 23 sowie die beiden Eurozahlen 1 und 9 gezogen worden.

AFP/lin

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Die Bewohner eines geräumten Hochhauses in Dortmund können nach Einschätzung des Eigentümers frühestens in zwei Jahren in ihre Wohnungen zurückkehren.
Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Vor der Kanareninsel Teneriffa sind am Montag zwei deutsche Urlauber ertrunken. Das teilte die Regionalregierung mit.
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Schon 71 "Behinderungen durch Drohnen" haben Piloten in Deutschland gemeldet. Einen Zusammenstoß gab es hierzulande aber noch nicht. Dies ist nun in Kanada passiert.
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei
Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Ex-Hurrikan „Ophelia“ in Irland am Montag ist auf drei gestiegen. 
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei

Kommentare