Rentner quält Katze mit Wasserstrahl zu Tode

München - Ein Rentner hat in München zu Weihnachten eine Katze mit einem Wasserstrahl zu Tode gequält.

Wie die Polizei erst am Mittwoch mitteilte, hatte der 73-Jährige am Heiligen Abend das Tier aus der Nachbarschaft in einen Marderkäfig gesperrt und einen Gartenschlauch hineingesteckt. Dann malträtierte der Mann die Katze immer wieder mit dem Wasserstrahl.

Eine Nachbarin hörte die Klagelaute des leidenden Tieres aus dem Garten des Rentners und alarmierte die Polizei. Auf Drängen der Beamten holte der Mann einen blauen Müllsack aus seiner Garage, in den er die Katze nach der Tat gestopft hatte. Die Katze starb noch vor Eintreffen der Tierrettung. Zu seinem Motiv machte der 73-Jährige keine Angaben. Gegen ihn wird wegen Tierquälerei ermittelt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisster Rentner lag zehn Jahre lang tot in Tiefkühltruhe
Berlin - Die Polizei hat in Berlin-Pankow einen von Nachbarn als vermisst gemeldeten Rentner tot in dessen Wohnung gefunden - in der Tiefkühltruhe, wo er offenbar seit …
Vermisster Rentner lag zehn Jahre lang tot in Tiefkühltruhe
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Flugverbotszonen für Drohnen und ein "Kenntnis-Nachweis" für ihre Besitzer sollen den Luftraum sicherer machen. Das scheint überfällig, denn in Deutschland gibt es rund …
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Neue Erdbebenserie erschüttert Italien
Rom - Es liegt meterhoch Schnee und es ist eiskalt. Die Menschen in der Erdbebenregion in Mittelitalien sind längst am Rande ihrer Kräfte. Nun bebt der Boden wieder - …
Neue Erdbebenserie erschüttert Italien
Lidl-Erpresser zündeten Rohrbomben - Prozess
Bochum - Sie wollten Millionen von Lidl und nahmen billigend den Tod Unschuldiger in Kauf. Jetzt muss sich ein Paar aus Gelsenkirchen vor Gericht für seine Taten …
Lidl-Erpresser zündeten Rohrbomben - Prozess

Kommentare