Rentner sechs Tage nach Unfall gefunden

Los Angeles - Ein 67-Jähriger musste nach einem Autounfall fast eine Woche lang schwer verletzt auf seine Rettung warten. Dann fanden ihn seine Kinder. Wie der Rentner in der Zwischenzeit überlebte:

Sechs Tage ernährte er sich von Käfern und Laub, dann wurde er von seinen Kindern gerettet: In Kalifornien hat ein 67-Jähriger nach einem Autounfall schwer verletzt fast eine Woche auf seine Rettung warten müssen. Nach Angaben des örtlichen Fernsehsenders KABC überlebte der Mann nur, weil die Kinder die Hoffnung nicht aufgegeben hatten und nach ihm suchten.

Der Mann war den Angaben vom Donnerstagabend (Ortszeit) zufolge im Angeles National Forest östlich von Los Angeles mit seinem Wagen in eine Schlucht gestürzt. Schwer verletzt hoffte er auf Hilfe. Trinken konnte er Wasser aus dem Fluss, in dessen Schlucht er gestürzt war. Gegessen habe er Blätter und Insekten, gab er an.

“Wir wussten einfach, dass unser Vater noch lebt“, sagte seine Tochter Lisa dem Sender. “Wir haben in jeder Schlucht gesucht, wir haben von jedem Hügel geguckt. Wir haben immer gerufen und plötzlich hörten wir unseren Vater “Hilfe! Hilfe!“ rufen. Und da war er!“

Mit einem Hubschrauber wurde der 67-Jährige aus der Schlucht gerettet. Ein Arzt beschrieb seine Rettung als ein Wunder: Trotz des Unfalls, des tiefen Sturzes und der sechs Tage ohne Hilfe sei der Rentner in erstaunlich guter Verfassung.

Die Unfallstelle scheint ein gefährliches Straßenstück zu sein. Am gleichen Punkt fanden die Retter noch mehrere Autowracks in der Schlucht. In einem der Autos war noch die Leiche eines Mannes.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starker Taifun überzieht Japan mit heftigem Regen
Tokio (dpa) - Ein außergewöhnlich großer und starker Taifun hat Japan mit Sturmböen und peitschendem Regen überzogen. "Lan" droht in der Nacht von Süden kommend auf die …
Starker Taifun überzieht Japan mit heftigem Regen
Nahles und Barley prangern Sexismus an
Am Anfang waren die Missbrauchsvorwürfe gegen Hollywood-Mogul Harvey Weinstein. Darauf folgte die "#MeToo"-Debatte, in der Frauen in aller Welt von negativen Erfahrungen …
Nahles und Barley prangern Sexismus an
Neue Fossilienart an Gebäuden in Barcelona entdeckt
Fossilien finden sich oft in der Natur oder in Steinbrüchen. Nun wurden Geologen in Barcelona fündig. Sie hatten sich Hauswände genauer angeschaut.
Neue Fossilienart an Gebäuden in Barcelona entdeckt
Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben
Antananarivo (dpa) - Die Zahl der Toten durch den jüngsten Ausbruch der Pest auf Madagaskar ist auf 107 gestiegen. Mehr als 1100 Menschen hätten sich mit der Krankheit …
Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben

Kommentare