Rentner sechs Tage nach Unfall gefunden

Los Angeles - Ein 67-Jähriger musste nach einem Autounfall fast eine Woche lang schwer verletzt auf seine Rettung warten. Dann fanden ihn seine Kinder. Wie der Rentner in der Zwischenzeit überlebte:

Sechs Tage ernährte er sich von Käfern und Laub, dann wurde er von seinen Kindern gerettet: In Kalifornien hat ein 67-Jähriger nach einem Autounfall schwer verletzt fast eine Woche auf seine Rettung warten müssen. Nach Angaben des örtlichen Fernsehsenders KABC überlebte der Mann nur, weil die Kinder die Hoffnung nicht aufgegeben hatten und nach ihm suchten.

Der Mann war den Angaben vom Donnerstagabend (Ortszeit) zufolge im Angeles National Forest östlich von Los Angeles mit seinem Wagen in eine Schlucht gestürzt. Schwer verletzt hoffte er auf Hilfe. Trinken konnte er Wasser aus dem Fluss, in dessen Schlucht er gestürzt war. Gegessen habe er Blätter und Insekten, gab er an.

“Wir wussten einfach, dass unser Vater noch lebt“, sagte seine Tochter Lisa dem Sender. “Wir haben in jeder Schlucht gesucht, wir haben von jedem Hügel geguckt. Wir haben immer gerufen und plötzlich hörten wir unseren Vater “Hilfe! Hilfe!“ rufen. Und da war er!“

Mit einem Hubschrauber wurde der 67-Jährige aus der Schlucht gerettet. Ein Arzt beschrieb seine Rettung als ein Wunder: Trotz des Unfalls, des tiefen Sturzes und der sechs Tage ohne Hilfe sei der Rentner in erstaunlich guter Verfassung.

Die Unfallstelle scheint ein gefährliches Straßenstück zu sein. Am gleichen Punkt fanden die Retter noch mehrere Autowracks in der Schlucht. In einem der Autos war noch die Leiche eines Mannes.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei Pinkpop-Festival: Lieferwagen rast in Menschengruppe
In den Niederlanden ist ein Lieferwagen in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat dabei einen Menschen getötet. Die Polizei fahndet nach dem flüchtigen Fahrer.
Bei Pinkpop-Festival: Lieferwagen rast in Menschengruppe
Leiche in Niedersachsen gefunden - Opfer vermutlich 16-Jährige
Passanten haben in Barsinghausen in der Region Hannover eine Leiche entdeckt. Bei der Toten handelt es sich nach Angaben der Polizei vom Montag mit großer …
Leiche in Niedersachsen gefunden - Opfer vermutlich 16-Jährige
Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote
Bei einem starken Erdbeben im Westen Japans sind am Montag mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 61 Menschen im Raum Osaka haben Verletzungen erlitten.
Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote
Prozess um Mord an 15-jähriger Mia in Kandel beginnt
Fast ein halbes Jahr nach dem gewaltsamen Tod der 15-jährigen Mia in Kandel kommt der Fall vor Gericht. Angeklagt ist ihr Ex-Freund, ein Flüchtling aus Afghanistan. …
Prozess um Mord an 15-jähriger Mia in Kandel beginnt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.