+
Erst einen Tag später konnten die Einsatzkräfte den Senior finden. (Archivbild)

Erst nach einer Nacht gefunden

Rentner stürzt in zehn Meter tiefes Erdloch

Krauschwitz/Görlitz - Ein 78-Jähriger ist bei Krauschwitz im Landkreis Görlitz in ein zehn Meter tiefes Erdloch gefallen und wurde erst nach einer Nacht von der Polizei gefunden.

Der Senior aus einem nahen Pflegeheim hatte in dem unwegsamen Gelände wohl die Orientierung verloren und war in das Loch gestürzt. Die Polizei suchte mit zahlreichen Beamten und Hunden nach dem Mann. Auch ein Hubschrauber der Bundespolizei war seit Dienstagabend im Einsatz. Schließlich fanden Polizisten den unterkühlten Mann einen Tag später. Er kam in ein Krankenhaus, wie die Polizei in Sachsen am Mittwoch mitteilte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entlaufener Tiger in Paris sorgt für Furore - Besitzer erschießt das Tier
Ein entlaufener Tiger ist in Paris erschossen worden. Die 200 Kilogramm schwere Raubkatze war am späten Freitagnachmittag aus einem Zirkus im Südwesten der Stadt …
Entlaufener Tiger in Paris sorgt für Furore - Besitzer erschießt das Tier
Eurojackpot am 24.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 24.11.2017: Hier finden Sie heute alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 24.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Nach Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung
Menschen berichten von Schüssen im Zentrum Londons, Panik bricht aus. Zwei U-Bahn-Stationen werden vorübergehend evakuiert. In sozialen Netzwerken überschlagen sich die …
Nach Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung
Verschollenes U-Boot: Marine hat Hoffnung auf Überlebende aufgegeben
Die Hoffnung ist verloren. Das U-Boot „ARA San Juan“ ist seit über einer Woche verschollen. Die Marine glaubt nicht mehr, dass es noch Überlebende gibt.
Verschollenes U-Boot: Marine hat Hoffnung auf Überlebende aufgegeben

Kommentare