+
Erst einen Tag später konnten die Einsatzkräfte den Senior finden. (Archivbild)

Erst nach einer Nacht gefunden

Rentner stürzt in zehn Meter tiefes Erdloch

Krauschwitz/Görlitz - Ein 78-Jähriger ist bei Krauschwitz im Landkreis Görlitz in ein zehn Meter tiefes Erdloch gefallen und wurde erst nach einer Nacht von der Polizei gefunden.

Der Senior aus einem nahen Pflegeheim hatte in dem unwegsamen Gelände wohl die Orientierung verloren und war in das Loch gestürzt. Die Polizei suchte mit zahlreichen Beamten und Hunden nach dem Mann. Auch ein Hubschrauber der Bundespolizei war seit Dienstagabend im Einsatz. Schließlich fanden Polizisten den unterkühlten Mann einen Tag später. Er kam in ein Krankenhaus, wie die Polizei in Sachsen am Mittwoch mitteilte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweizer Pärchen im Urlaubsparadies beraubt, gefoltert und verschart
Ein Schweizer Pärchen landete am Samstag am Flughafen Mombasa. Wenig später sind beide tot. Ein brutales Verbrechen. 
Schweizer Pärchen im Urlaubsparadies beraubt, gefoltert und verschart
Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Kopenhagen (dpa) – In den Gewässern vor der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ist die Leiche einer Frau geborgen worden. Das teilte die Polizei in Kopenhagen auf Twitter …
Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Für seinen nächsten Strafprozess holt sich Bill Cosby einen Anwalt der bereits Popstar Michael Jackson vertreten hat. Im ersten Prozess gelangten die Geschworenen zu …
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Mehrere Tage war es still um die Sängerin Taylor Swift in den sozialen Medien. Nun meldete sich die Blondine zurück: Mit einem seltsamen Video.
Taylor Swift postet rätselhaften Clip

Kommentare