+
Das Restaurant "Oma's Küche" auf Rügen will mit dem Kinderverbot ab 17.00 Uhr eine "Oase der Ruhe" bieten. Foto: Stefan Sauer

Kinderverbot ab 17.00 Uhr

Restaurant auf Rügen lässt abends keine Kinder mehr rein

Binz (dpa) - Ein Restaurant in Binz auf der Insel Rügen lässt seit dieser Woche abends keine Gäste mit Kindern unter 14 Jahren mehr hinein.

"Mit dem Gedanken gehen wir schon sehr lange schwanger", sagt der Wirt von "Oma's Küche", Rudolf Markl. Es gehe um Kinder, die Gäste am Nebentisch belästigen würden, die an Tischdecken zerrten und Rotweingläser umschmissen - und Eltern, die nicht eingreifen. "Die quittieren das mit einem Lächeln, essen weiter, und es interessiert sie alles nicht."

Mit der Entscheidung wolle er seinen Gästen von 17.00 Uhr an eine "Oase der Ruhe" bieten. Lars Schwarz, Präsident des Hotel- und Gaststättenverband in Mecklenburg-Vorpommern, zeigt sich zwar nicht begeistert, betont aber die freie unternehmerische Entscheidung, die jeder Gastwirt treffen könne. "Aber wir zielen in MV auf Kinderfreundlichkeit", stellt er klar.

Website Restaurant

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei hört am Flughafen Männer etwas schreien - sofort Festnahme
Zwei Betrunkene haben Nazi-Parolen am Flughafen gebrüllt. Die Polizei schritt ein.
Polizei hört am Flughafen Männer etwas schreien - sofort Festnahme
Nur noch vier Meter bis zur Rettung? Brunnen-Drama um Julen (2) neigt sich dem Ende
Seit mehr als einer Woche suchen Rettungskräfte in Spanien nach dem kleinen Julen, der in einen fast 110 Meter tiefen Brunnenschacht gestürzt ist. Nun läuft die …
Nur noch vier Meter bis zur Rettung? Brunnen-Drama um Julen (2) neigt sich dem Ende
„Geschlossen“-Schild an der Tür: Bankräubern glückt filmreifer Bankraub nahe der Champs-Elysées
Unweit der Pariser Prachtmeile Champs-Elysées haben Bankräuber eine Filiale eines Luxus-Geldinstituts überfallen. Den Tätern gelang trotz Großaufgebots der Polizei die …
„Geschlossen“-Schild an der Tür: Bankräubern glückt filmreifer Bankraub nahe der Champs-Elysées
Ausmaß der Tragödie immer schlimmer - fast 100 Todesopfer nach Pipeline-Brand in Mexiko?
Der neue mexikanische Präsident López Obrador sagt Treibstoffdieben den Kampf an. Wenige Wochen nach Amtsbeginn spielt sich eine Katastrophe ab, die zahlreiche …
Ausmaß der Tragödie immer schlimmer - fast 100 Todesopfer nach Pipeline-Brand in Mexiko?

Kommentare