+
Polizisten stehen nach der Explosion vor dem indischen Restaurant in Mississauga. Foto: Doug Ives/The Canadian Press/AP

Mississauga

Restaurant-Explosion in Kanada: Polizei sucht Verdächtige

Die Gäste sitzen beim Essen im indischen Restaurant. Da gibt es eine Explosion. Mindestens 15 Menschen werden bei dem Vorfall im kanadischen Mississauga verletzt. Zwei Verdächtige sind auf der Flucht. Was trieb sie an?

Mississauga (dpa) - Die Explosion einer Bombe in einem Restaurant im Osten Kanadas hat mindestens 15 Menschen verletzt. Drei von ihnen befänden sich in kritischem Zustand, berichteten kanadische Medien in der Nacht zum Freitag (Ortszeit) unter Berufung auf Rettungskräfte.

Die Polizei in der Großstadt Mississauga westlich von Toronto fahndete demnach nach zwei Männern, die kurz nach der Detonation vom Tatort geflohen waren. Ihr Motiv war zunächst unklar.

Die Rettungskräfte seien nach eigenen Angaben gegen 22.30 Uhr (Ortszeit) zu dem indischen Restaurant an einer Einkaufsstraße der Stadt gerufen worden, berichteten örtliche Medien. Bilder in sozialen Netzwerken zeigten, wie Verletzte in Krankenwagen gehoben wurden.

Nach Angaben der Polizei waren mehrere Einheiten zum Ort der Explosion ausgerückt. Es bestehe aber keine Gefahr mehr für die Öffentlichkeit.

Unklar war zunächst, wo genau in dem Restaurant die Bombe explodierte und wie viele Menschen sich zum Tatzeitpunkt dort befanden. Alle Besucher mussten das Restaurant verlassen. Die Einkaufsstraße sollte bis zum Morgen abgesperrt bleiben.

Örtliche Rettungskräfte bei Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ArianeGroup und Esa prüfen mögliche Mondmission
Paris (dpa) - Der Raketenbauer ArianeGroup und die europäische Weltraumagentur Esa wollen eine Landung auf dem Mond vor 2025 prüfen.
ArianeGroup und Esa prüfen mögliche Mondmission
Mindestens zehn Tote bei Schiffsbrand
Das Schwarze Meer vor Kertsch ist als Seegebiet schwierig. Politisch streiten sich dort Russland und die Ukraine, seemännisch ist die Passage kompliziert. Nun sind zwei …
Mindestens zehn Tote bei Schiffsbrand
Polizei hört am Flughafen Männer etwas schreien - sofort Festnahme
Zwei Betrunkene haben Nazi-Parolen am Flughafen gebrüllt. Die Polizei schritt ein.
Polizei hört am Flughafen Männer etwas schreien - sofort Festnahme
Teenager war auf Schulweg verschwunden: Mädchen (13) nach vier Tagen wieder da
Die 13-jährige Luciana B. verschwand auf dem Schulweg. Nun wurde der Teenager von der Polizei im Stadtgebiet von Bremen entdeckt. Sie wurde vier Tage vermisst.
Teenager war auf Schulweg verschwunden: Mädchen (13) nach vier Tagen wieder da

Kommentare