+
Das Restaurant "noma" in Kopenhagen wurde zum zweiten Mal in Folge zum besten der Welt ernannt.

Das ist das beste Restaurant der Welt

London - Die Zeitschrift “Restaurant Magazine“ hat erneut die besten Restaurants der Welt gekürt. Platz eins ging nach Kopenhagen. In welchem deutschen Lokal es sich am besten Schlemmen lässt:

Zum zweiten Mal in Folge ist das Kopenhagener Restaurant “Noma“ von der Zeitschrift “Restaurant Magazine“ zum besten der Welt ernannt worden. Preis zwei und drei gehen nach Spanien, und zwar ebenfalls an die Gewinner des vergangenen Jahres, wie aus den am Montagabend in London vorgestellten Ergebnissen des Gourmettests hervorgeht. “El Celler de Can Roca“ im katalonischen Girona bleibt zweitbestes, gefolgt von “Mugaritz“ in San Sebastian.

"Aqua" bestes deutsches Restaurant

Auf der Liste der “50 besten Restaurants der Welt“ kommt Deutschland ab Platz 22 vor. Dort landete das Wolfsburger “Aqua“. Chefkoch Sven Elverfeld sei ein “leidenschaftlicher Neuerfinder der einfachen Küche“ und gestalte traditionelle deutsche Gerichte auf ganz neue Art, hieß es zur Begründung. Gleich dahinter kommt das “Vendome“ in Bergisch Gladbach. Joachim Wissler schaffe es hier, deutsche Küche kreativ und “auf avantgardistische Art“ umzusetzen.

Die Liste der Restaurants wird jährlich von einer Gruppe aus mehr als 800 internationalen Experten der Branche zusammengestellt. Darunter sind Köche, Restaurant-Kritiker und Gastronomen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Eine fehlende Toilette als Scheidungsgrund: Weil ihr Haus nach fünf Jahren Ehe immer noch kein WC besaß, hat sich eine Frau in Indien scheiden lassen.
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Seit mehr als einer Woche steht der Zugverkehr auf der Rheintalbahn bei Rastatt still. Nach Problemen an einer Tunnelbaustelle wird dort rund um die Uhr im Untergrund …
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert

Kommentare