+
Das Wrack des havarierten Kreuzfahrtschiffes “Costa Concordia“.

Italienische Küstenwache spricht von 29 Vermissten

Rom - Nach dem schweren Schiffsunglück vor der toskanischen Küste hat sich die Zahl der Vermissten nach Angaben der italienische Küstenwache auf 29 erhöht.

Lesen Sie dazu:

Unglücksmanöver auf Facebook angekündigt!

Nach einer mehrstündigen Unterbrechung der Rettungsarbeiten am Wrack des havarierten Kreuzfahrtschiffes “Costa Concordia“ ist die Suche nach den 16 vermissten Personen am Montag fortgesetzt worden. Solange es noch Hoffnung gebe, Überlebende zu finden, und es die Sicherheit erlaube, würde die Suche weitergehen, sagte Feuerwehrchef Alfio Pini. Die Retter waren zuvor abgezogen worden, nachdem sich das Schiff bei unruhiger See einige Zentimeter bewegt hatte.

Unterwasser-Fotos: Taucher suchen nach Kreuzfahrtunglück nach Vermissten

Unterwasser-Fotos: Taucher suchen nach Kreuzfahrtunglück nach Vermissten

Luxusliner läuft auf Grund - Tote und Verletzte

Luxusliner läuft auf Grund - Tote und Verletzte

dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Männer geben doppelt so viele Sexpartner an wie Frauen
Haben Männer oder Frauen mehr Sexpartner? Und wie treiben es die Menschen in Deutschland am liebsten? Fragen, die jeden interessieren, über die aber kaum jemand spricht. …
Männer geben doppelt so viele Sexpartner an wie Frauen
Rettungswagen kracht im Einsatz mit Porsche zusammen: Patient tot
Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem Sportwagen ist im niedersächsischen Wolfenbüttel am Mittwoch ein 80-jähriger Patient ums Leben gekommen.
Rettungswagen kracht im Einsatz mit Porsche zusammen: Patient tot
Schwerer Unfall im Saarland: eine Tote und sechs Verletzte
Dramatischer Unfall im Stadtzentrum: Ein Autofahrer verliert die Kontrolle über seinen Wagen. Eine Frau bezahlt das mit dem Leben. Die Unfallursache war ein …
Schwerer Unfall im Saarland: eine Tote und sechs Verletzte
Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Italien
24. August 2016: Bei einem Erdbeben sterben in Mittelitalien Hunderte Menschen. Die Gegend liegt in großen Teilen immer noch in Trümmern.
Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Italien

Kommentare