Proteste in Hongkong
+
Erneut demonstrierten in Hongkong Millionen gegen ein umstrittenes Gesetz - dabei kam es zu beeindruckenden Bildern.

Bei Massenprotesten in Hongkong

Faszinierende Bilder von Riesendemo - so geht Rettungsgasse

  • Katarina Amtmann
    vonKatarina Amtmann
    schließen

Zwei Millionen Menschen haben am Sonntag in Hongkong demonstriert. Es geht um ein umstrittenes Gesetz. Beeindruckend waren die Bilder aber aus einem anderen Grund.

Hongkong - Zwei Millionen Menschen sind am Sonntag in Hongkong wieder zu Protesten gegen die Regierung auf die Straße gegangen. In den sozialen Netzwerken geht derzeit allerdings ein Video zu einem ganz anderen Seitenaspekt viral: Bei dem Kurznachrichtendienst kursiert in diesen Tagen ein beeindruckendes Video. Es zeigt, wie die riesige Menschenmenge rasend schnell eine Rettungsgasse bildet, um Platz für einen Krankenwagen zu schaffen - auf deutschen Straßen teilweise kaum vorstellbar.

Deutschland: Probleme mit der Rettungsgasse - Schockumfrage vom DRK

Immer wieder gibt es auf deutschen Autobahnen Probleme mit der Rettungsgasse. Erst kürzlich dauerte einem Mann der Stau zu lange - er wendete in der Rettungsgasse und krachte fast in ein Polizeiauto, wie Merkur.de* berichtete. Werden Rettungsgassen blockiert oder gar nicht erst gebildet, kann das für die Verletzten ernsthafte Konsequenzen haben. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat zu dem Thema eine erschreckende Umfrage veröffentlicht: bei 80 Prozent aller Einsätze verlieren die Retter wertvolle Zeit.

Hongkong: Demonstrationen gegen umstrittenes Auslieferungsgesetz

Die Demonstrationen in Hongkong richten sich gegen ein umstrittenes Auslieferungsgesetz und die chinatreue Regierung. Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam hat sich zwar mittlerweile für die Tumulte entschuldigt, die ihr Entwurf für das Gesetz ausgelöst hat, eine formale Rücknahme des Gesetztes lehnte sie jedoch ab - auch ein Rücktritt komme nicht infrage. Die EU stellte sich zwischenzeitlich hinter die Demonstranten - sehr zum Ärger Chinas. Demonstranten wurden kürzlich von einem Trupp unbekannter Schläger überfallen; es wird vermutet, dass die Männer von den Tiraden angeheuert worden sein könnten.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus weltweit: Zahlen in Israel steigen auf Rekordwert - Hongkong schließt alle Schulen
Der gesamte Globus ist von der Corona-Pandemie betroffen. Einen neuen Rekordwert erreichen die Infektionszahlen in Mexiko - auch aus Südafrika gibt es schlechte …
Coronavirus weltweit: Zahlen in Israel steigen auf Rekordwert - Hongkong schließt alle Schulen
Keine Corona-Maske: Busfahrer verweigert Zutritt und wird erschlagen - Ehefrau mit niederschmetternden Worten
Eine brutale Attacke sorgt für Fassungslosigkeit. Ein Streit um Corona-Schutzmasken in einem öffentlichen Bus endet fatal.
Keine Corona-Maske: Busfahrer verweigert Zutritt und wird erschlagen - Ehefrau mit niederschmetternden Worten
Corona in Deutschland: Koblenz reagiert auf Studenten-Tests - Umfrage zu Maskenpflicht fällt drastisch aus
Eine Studie liefert beunruhigende Ergebnisse zur Belastung durch die Corona-Pandemie für Kinder. Eine große Mehrheit stimmt einer Maskenpflicht zu.
Corona in Deutschland: Koblenz reagiert auf Studenten-Tests - Umfrage zu Maskenpflicht fällt drastisch aus
Reisen trotz Corona: Mindest-Aufenthalt oder Seniorenstunde im Laden? Diese Regeln gelten in Ihrem Urlaubsland
Auch während der Corona-Pandemie empfangen viele Länder Touristen. Doch in jedem Land gelten andere Regeln. Ein Überblick über beliebte Urlaubsländer
Reisen trotz Corona: Mindest-Aufenthalt oder Seniorenstunde im Laden? Diese Regeln gelten in Ihrem Urlaubsland

Kommentare