Unfall in Berlin

Rettungswagen kracht in Auto: Fünf Verletzte

Berlin - Ein Rettungswagen der Feuerwehr und ein Auto sind in Berlin-Neukölln miteinander kollidiert und fünf Menschen dabei verletzt worden.

Eine Frau, die am Samstagvormittag mit ihrem 12-jährigen Sohn im Rettungswagen auf dem Weg ins Krankenhaus war, sowie ein Rettungsassistent verletzten sich schwer, wie eine Sprecherin der Feuerwehr sagte. Der Junge hatte über starke Kopfschmerzen geklagt. Er und die Fahrer beider Wagen wurden bei dem Zusammenstoß an einer Kreuzung leicht verletzt. Der Rettungswagen kippte um, die Räumung dauerte mehrere Stunden.

Die Unfallursache war zunächst unklar. Einem Polizeisprecher zufolge war der Rettungswagen mit Blaulicht unterwegs gewesen. Die „B.Z.“ hatte zuerst darüber berichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starkes Erdbeben vor Alaska - befürchteter Tsunami blieb aus
Ein starkes Seebeben im Pazifik versetzt Menschen in Alaska in Angst. Behörden raten zur Flucht auf Anhöhen. Stunden später die Entwarnung: Die gefürchtete Welle ist …
Starkes Erdbeben vor Alaska - befürchteter Tsunami blieb aus
Vier Tote nach Zusammenstoß von Hubschrauber und Flugzeug
Ein Rettungshubschrauber und ein Sportflugzeug krachen im Flug ineinander. Alle vier Insassen sterben. Die Unglücksursache liegt im Dunkeln - bis sie ermittelt ist, wird …
Vier Tote nach Zusammenstoß von Hubschrauber und Flugzeug
Jetstream Schuld an Extremwetterlagen
Genf (dpa) - Orkan "Friederike" wütet in Deutschland und Nachbarländern, die Alpen versinken im Schnee: eine der Hauptursachen für das extreme Wetter der …
Jetstream Schuld an Extremwetterlagen
Raser in skurrilem Gefährt: Rollstuhl-Fahrer mit 50 km/h unterwegs - Polizei muss ihn stoppen
So einen Raser hat die Polizei im rheinischen Wesel noch nie gestoppt: Mit einem frisierten Elektro-Rollstuhl kurvte ein 65-Jähriger am Bahnhof der Stadt herum - mit 50 …
Raser in skurrilem Gefährt: Rollstuhl-Fahrer mit 50 km/h unterwegs - Polizei muss ihn stoppen

Kommentare