Drei Schwerverletzte bei Unfall

Mit Sirene unterwegs: Rettungswagen kollidiert mit Auto

Neuss - Beim Zusammenstoß eines Rettungswagens mit einem Auto sind in Neuss bei Düsseldorf drei Menschen schwer verletzt worden. Die Fahrzeuge kollidierten auf einer Kreuzung, obwohl der Sanka mit Sirene unterwegs war.

Zu der Kollision kam es auf einer Kreuzung, die der Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn bei Rot überqueren wollte. 

Bei dem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag erlitten der 57-jährige Fahrer des Kleinwagens sowie ein 45-jähriger Rettungsassistent und ein 55-jähriger Notarzt schwere Verletzungen, teilte die Polizei mit. Der 23-jährige Fahrer des Rettungswagens und ein 19-jähriger Rettungsassistent wurden leicht verletzt. Der Patient im Rettungswagen blieb unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare