Drei Schwerverletzte bei Unfall

Mit Sirene unterwegs: Rettungswagen kollidiert mit Auto

Neuss - Beim Zusammenstoß eines Rettungswagens mit einem Auto sind in Neuss bei Düsseldorf drei Menschen schwer verletzt worden. Die Fahrzeuge kollidierten auf einer Kreuzung, obwohl der Sanka mit Sirene unterwegs war.

Zu der Kollision kam es auf einer Kreuzung, die der Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn bei Rot überqueren wollte. 

Bei dem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag erlitten der 57-jährige Fahrer des Kleinwagens sowie ein 45-jähriger Rettungsassistent und ein 55-jähriger Notarzt schwere Verletzungen, teilte die Polizei mit. Der 23-jährige Fahrer des Rettungswagens und ein 19-jähriger Rettungsassistent wurden leicht verletzt. Der Patient im Rettungswagen blieb unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schatzsucher finden Hitlers geheime Verschlüsselungs-Maschine im Wald
Die Enigma kennt fast jeder. Aber das Schlüsselgerät 41? Nie gehört. Dabei ist dieses deutsche Chiffriergerät noch viel seltener als seine berühmte Vorgängerin. Nur rund …
Schatzsucher finden Hitlers geheime Verschlüsselungs-Maschine im Wald
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Gewitter mit heftigen Regengüssen sind am Freitagabend über Deutschland gezogen. Besonders heftig traf es Bayern - mindestens 20 Menschen wurden hier bei Unwettern …
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Chiemsee-Summer-Festival nach Unwetter abgesagt
Zehn Menschen seien ins Krankenhaus gekommen. „Es gibt keine lebensbedrohlichen Verletzungen, was uns sehr erleichtert.“
Chiemsee-Summer-Festival nach Unwetter abgesagt
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer

Kommentare