Per Post

Reumütiger Dieb schickt Handtasche zurück

Celle - Ein reumütiger Dieb hat seinem Opfer die gestohlene Handtasche zurückgeschickt und sich auf einem handgeschriebenen Zettel entschuldigt. Sein schlechtes Gewissen hatte allerdings Grenzen.

Die Tasche mit 100 Euro und persönlichen Papieren war der 63-Jährigen aus Celle vor zwei Wochen beim Einkaufen gestohlen worden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Vor einigen Tagen dann erhielt sie einen Paket-Abholschein - und stellte bei der Post fest, dass sich in der Sendung ihre Handtasche befand. Der Dieb schrieb, seine Not habe ihn zu der Tat gebracht, er wolle sich entschuldigen. Weiterhin wünsche er ihr alles Gute.

Geld, eine Busfahrkarte und ihr Schwerbehindertenausweis fehlten allerdings.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei ist auf der Suche nach Waffen - und findet Krokodil im Keller
Eigentlich wollten sie Waffen im Haus eines Verdächtigen sicherstellen. Stattdessen hat die russische Polizei ein Krokodil im Keller gefunden - dort soll es zehn Jahre …
Polizei ist auf der Suche nach Waffen - und findet Krokodil im Keller
Lotto am 20.01.2018: So sehen Sie die Ziehung heute im Live-Stream
Ob Sie gewonnen haben, erfahren Sie hier bei uns: Hier gibt es die aktuellen Lottozahlen vom Samstag, 20.01.2018. Drei Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am 20.01.2018: So sehen Sie die Ziehung heute im Live-Stream
Indische Polizisten lassen Verletzte zurück - weil sie keine Blutflecken auf den Sitzen wollten
In Indien sollen Polizisten zwei Schwerverletzte zurückgelassen haben, weil sie keine Blutflecken auf ihren Sitzen haben wollten. Die beiden Teenager starben.
Indische Polizisten lassen Verletzte zurück - weil sie keine Blutflecken auf den Sitzen wollten
Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr
Das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“ hat in Deutschland acht Menschen das Leben gekostet und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Immer noch gibt es …
Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr

Kommentare